Geteilte Einnahmen im Pokal

aktuelle Diskussionen über den Leipziger Fußball

Moderator: LF-Team

Benutzeravatar
Sveninide
Moderator
Moderator
Beiträge: 3303
Registriert: 11.01.2006, 22:29

Beitrag von Sveninide » 25.05.2007, 13:25

Ich kenne das auch so. Der Verband zahlt dann dem Ausrichter die Unkosten (Nutzungsmiete) und wohl noch nen Bonus. Auf jeden Fall bekommt nicht der austragende Verein die Kohle!

Milliwall
Fussballgott
Fussballgott
Beiträge: 462
Registriert: 16.04.2006, 19:19
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Milliwall » 25.05.2007, 13:42

elo-bande hat geschrieben:
das essen war wohl schlecht Michael?
wenn überhaupt haben wir 3 bälle von euch,aber man sollte seine bälle auch holen wenn man sie schon wegballert

im übrigen,bei einem Punktspiel gegen eure zweite wo rsl heimteam war spielte man mit einem elo ball :D
also ihr glashaussitzer bitte legt die steine aus der hand
Solange ihr mit einem anderen Stadtteil in eurem Vereinsnamen kokettiert, solltet ihr nicht mit Glashäusern auf Kieselsteine werfen. Aber diese Diskussion führt am Thema vorbei, man sollte alle Pokalgelder im unteren Bereich den gastgebenden Vereinen überlassen. So kann man Nachwuchsfördeung betreiben und der Finalgastgeber wird belohnt, weil er besonders viele Pflegefälle aufgenommen hat.

Man kann über den Fußball sagen, was man will. Aber als Integrationskraft Nummer 1 ist er zu unterstützen, von der steuerzahlenden Gesellschaft bis zum örtlchen Bäcker.

Antworten