Leipzig macht Schlagzeilen

aktuelle Diskussionen über den Leipziger Fußball

Moderator: LF-Team

Benutzeravatar
fUlL1Ng3r
Fussballgott
Fussballgott
Beiträge: 330
Registriert: 01.09.2005, 10:00
Wohnort: SG Taucha 99 e.V.
Kontaktdaten:

Beitrag von fUlL1Ng3r » 13.02.2007, 20:08

Jetzt nochmal die konkrete Frage zu der ich gerne eine konkrete antwort haette ;)

Duerfen die fuer das kommende Wochenende angesetzten freundschaftsspiele stattfinden oder nicht?

Danke schon mal im vorraus fuer konkrete antworten :)

rolfsen
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 25
Registriert: 15.05.2006, 16:41

Beitrag von rolfsen » 13.02.2007, 20:12

microbbi hat geschrieben: Ich denke diese "CHAOTEN" haben bei Lok einfach nur eine Bühne gesucht und gefunden... und werden wo anders neue Bühnen finden...

mit dieser Aussage liegst Du weit daneben, diese "Chaoten", ok ziehen wir die anwesenden Hallenser mal ab, identifizieren sich eindeutig mit Lok und sind demzufolge keine Krawalltouristen, welche eine Bühne gesucht und gefunden haben, sondern Bestandteil der "Fankultur" in Probstheida

Benutzeravatar
Sveninide
Moderator
Moderator
Beiträge: 3303
Registriert: 11.01.2006, 22:29

Beitrag von Sveninide » 13.02.2007, 21:51

fUlL1Ng3r hat geschrieben:Jetzt nochmal die konkrete Frage zu der ich gerne eine konkrete antwort haette ;)

Duerfen die fuer das kommende Wochenende angesetzten freundschaftsspiele stattfinden oder nicht?

Danke schon mal im vorraus fuer konkrete antworten :)
Siehe neu eröffneter Treath:

http://lfforum.de/phpbb/viewtopic.php?p=36353#36353

Benutzeravatar
Maximum
Weltstar
Weltstar
Beiträge: 2060
Registriert: 01.08.2004, 10:00
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von Maximum » 14.02.2007, 00:27

Osram hat geschrieben:@maximum: Das Problem wird auf unbestimmte Zeit verschoben.
Zumal alle die bestraft werden, die meist garnix damit zu tun haben ... :shock: :shock: :shock:
Bin gespannt, was Freundschaftsspiele betrifft ... warum sollen wir uns den Chaoten beugen ??? :?: :(

endable
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 05.09.2006, 12:27
Wohnort: Rate mal

Beitrag von endable » 14.02.2007, 01:25

So nun is es scho ein paar Tage her,aber trotzdem wollt ich nun auch mal was sagen. Bin wohl als eher Neutral zu bezeichnen was den Leipziger Fussball betrifft. Trotzdem hab ich bisher keine besonders hohe Meinung von der Lok Fangemeinde. Auch aufgrund von eigenen erlebnissen in der Straba etc.
Das ist sicher ein Problem das von Vereinsseite bekämpft werden muß. Da kommt der Verein natürlich in ein Interessendilemma, wer verliert schon gern zahlende Kundschaft. Als Bestrafung dann aber gleich den Verein in die Insolvenz etc zu treiben ist ein falscher Ansatz.
Gegen die Täter muß sehr wohl sofort hart Vorgegangen werden. So das sie es richtig spüren. Der Verein wird auch zur Kasse gebeten,aber im Rahmen. Dann sollte er einige Auflagen bekommen und deutlich härtere Strafen die auf Bewährung ausgesetzt werden, Strafen wie zBsp den Ausschluss aus dem Spielbetrieb. Somit hätte der Verein die Möglichkeit und auch den Druck das Problem anzugehen/selbst zu lösen. Wenn man es dann immer noch nicht schafft eine Verbesserung herbeizuführen, tschüss...
Alles was ich über Moral weiß hab ich beim Fußball erlernt...

Benutzeravatar
Coach69
Weltstar
Weltstar
Beiträge: 1744
Registriert: 05.08.2006, 23:08

am thema vorbei

Beitrag von Coach69 » 14.02.2007, 02:34

sicher die vorkommnisse sind schockierend und skandalös

nur setzt man meines erachtens den hebel zu sehr auf der falschen seite an !!! es ist definitiv nicht möglich für die ganze stadt leipzig sicherheit zu schaffen während so einer veranstaltung !!

die politik hat es bisher versäumt wege in die richtige richtung zu gehen....präfenzion wie fanprojekte oder ähnliches, wie streetworker in den fanclubs oder der szene wurden wegen geldmangels geblockt und verhindert, trotz zugesicherter hilfe des DFB

im rechtsstaat bundesrepublik deutschland ist es immernoch ein kavaliersdelikt ein hooligan zu sein....wie lange noch?...härtere strafen und finanzielle haftung schrecken ab

alle bisherigen vorschläge sind der absolute manifestierte schwachsinn....das absetzen der spiele ist mumpiz....genauso wie alle anderen vorschläge...wie verbot des vereins oder wegnahme des aufstiegsrechts

die kleineren vereine sollen mehr in die pflicht genommen werden heißt es...für 10 securitys haben wir im spiel gegen lok 750 öcken bezahlt...wie soll sich das ein verein leisten können? (wenigstens haben wir lok 3:2 geschrubbt)
sicher muß ich jetzt in der 1.KK mindestens 5-10 ordner reinschreiben ....bei nur 3 zuschauer ein echtes problem
alles was getan wird ist augenwischerei und geht am wirklichen thema vorbei

coach

Osram
Fussballgott
Fussballgott
Beiträge: 105
Registriert: 18.11.2006, 19:11

Re: am thema vorbei

Beitrag von Osram » 14.02.2007, 10:38

Coach69 hat geschrieben:im rechtsstaat bundesrepublik deutschland ist es immernoch ein kavaliersdelikt ein hooligan zu sein....wie lange noch?
... solange wie die Bundesrepublik Deutschland ein demokratischer Rechtsstaat ist, der zwischen der Schwere der Straftaten differenziert und nicht gleich alle, die das öffentliche Bild irgendwie stören, ins KZ schicken will.

Benutzeravatar
Coach69
Weltstar
Weltstar
Beiträge: 1744
Registriert: 05.08.2006, 23:08

genaaaaauuu

Beitrag von Coach69 » 14.02.2007, 10:56

alles klar....ein staat in dem kinderschänder nachn paar jahren wieder draußen sind und sogar noch als resozialisierung einen job bekommen....etwas was millionen anderen ehrlichen leuten verwehrt bleibt...ein staat in dem terror und gewalt mit einem erhobenen zeigefinger oder völlig sinnlosen bewährungsstrafen abgetan wird.....den nennst Du demokratischer rechtsstaat

demos= volk
kratein=herrschen

hier herrscht das volk schon lange nicht mehr....sondern lobbyisten und rechtsbeuger......recht herrscht in dem staat schon lange nicht mehr

deine ausuferung mit der bemerkung über KZ's finde ich einfach nur geschmacklos und am thema vorbei
aber ist ein freies forum und jeder kann schreiben was er mag

Osram
Fussballgott
Fussballgott
Beiträge: 105
Registriert: 18.11.2006, 19:11

Beitrag von Osram » 14.02.2007, 12:22

@coach69

Das dieser Staat und diese Demokratie nicht perfekt sind, meinetwegen. Ist die Frage, was die Alternative dazu wäre? Das ist hier aber nicht das Thema, glaube ich.

Was ich in diesem Forum schon an Geschmacklosigkeiten lesen mußte, wie man Hooliganismus begegnen sollte, war teilweise atemberaubend. Das Thema scheint geeignet zu sein, die niedersten Instinkte (33-45) wieder ans Tageslicht zu bringen. Manche Leute legen hier nämlich eine Geisteshaltung und Maßlosigkeit an den Tag, mit der sie sich gut und gerne bei den Nazi-Hools von LOK einreihen könnten. (Jetzt fühl' dich bitte nicht gleich wieder persönlich angegriffen, weil man mal etwas zugespitzt formuliert!)

Benutzeravatar
Maximum
Weltstar
Weltstar
Beiträge: 2060
Registriert: 01.08.2004, 10:00
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von Maximum » 14.02.2007, 12:30

Osram hat geschrieben: Manche Leute legen hier nämlich eine Geisteshaltung und Maßlosigkeit an den Tag, mit der sie sich gut und gerne bei den Nazi-Hools von LOK einreihen könnten. (Jetzt fühl' dich bitte nicht gleich wieder persönlich angegriffen, weil man mal etwas zugespitzt formuliert!)

Was soll das denn nun schon wieder ? :shock: :shock: :shock:
Wenn Du es anders meinst, dann drück Dich auch so aus ... "zugespitzt formuliert" klingt das nicht ... :shock: :shock: 8)

Osram
Fussballgott
Fussballgott
Beiträge: 105
Registriert: 18.11.2006, 19:11

Beitrag von Osram » 14.02.2007, 12:37

Wir müssen uns hier nicht über Worte und Begiffe streiten, aber: ZUGESPITZT FORMULIEREN heißt nicht ES ANDERS MEINEN.

Ich wollte nur vermeiden, dass coach69 meint, er müsse alles Böse dieser Welt schultern.

Benutzeravatar
CaseyRyback
Moderator
Moderator
Beiträge: 3325
Registriert: 01.09.2002, 10:00
Wohnort: -ohne-
Kontaktdaten:

Beitrag von CaseyRyback » 14.02.2007, 12:59

Also aus meiner bescheidenen Sicht wird hier jetzt wieder ein Exempel statuiert. Jeder Vorstadtpolitiker möchte gern seinen Namen damit in Zusammenhang bringen. Das ist immer so bei unseren geschätzten, von uns gewählten, Volksvertretern. Was kann man Lok vorwerfen??? Meiner Ansicht nach, dass bisher nicht klar Stellung bezogen wurde. Das möglicherweise nicht entschieden gegen Rechtsradikalismus und Antisemitismus vorgegangen wurde, obwohl es vielleicht im Bereich des möglichen war. Das fällt denen jetzt auf die Füße. Ich finde auch zurecht.

Allerdings sind die Versäumnisse am WE derart, dass sie es nicht geschafft haben, dass erneut Pyros ins Stadion gelangt sind. Was während des Spiels verkehrt lief, das weiß ich nicht. Dennoch ist ja wohl erwiesen, dass es die übliche Zusammenkunft mit den Behörden vor dem Spiel gegeben hat.
Den Klub aus der Spielklasse zu werfen ist meiner Ansicht nach unangebracht. Für die Aktionen auf der Straße kann ich keinen Klub haftbar machen. Und man muss mal fragen, ob sich die Sportgerichtsbarkeit überhaupt gemeldet hätte, wenn nach dem Spiel nichts passiert wäre. Ich denke mal nicht.

Wenn Idioten mit Lokschals eine Straßenbahn auseinandernehmen, kann ich das nicht dem Verein zuordnen. Die haben da keine Handhabe.

Auch die Konsequenz ist nach meinem Dafürhalten absolut ungeeignet. Es ist ein Zeichen der Solidarität bezüglich der Polizei. Nur dadurch, dass Geithain - Kitzscher nicht stattfindet, verheilt das Hämatom des Kollegen auch nicht schneller.
Und wenn es mal irgendwo in Deutschland eine Discoschlägerei mit mehreren Verletzen gibt, dann bleiben doch auch nicht alle Discos in Deutschland zu, aus Solidarität gegenüber der Opfer.

Es hätte völlig ausgereicht, das LOK - Spiel abzusagen.

Dennoch ist das wieder mal ein Paradebeispiel, dass keiner der Herren in der Lage ist, mal eine konkrete Ansage zu machen. Hier ist doch eindeutig die Politik gefordert, die das Strafrecht nur mal etwas verschärfen muss. Schwerer Landfriedensbruch und Sachbeschädigung ist nicht abschreckend genug.
Man darf gespannt sein, wie schnell man wieder in der allgemeinen Lethargie zum Erliegen kommt.

centrus
Fussballgott
Fussballgott
Beiträge: 183
Registriert: 04.05.2006, 14:35

Beitrag von centrus » 14.02.2007, 13:00

@ osram

Endlich wird in diesem Board hier mit der notwendigen politischen Ernsthaftigkeit geschrieben. Auch eine Verknüpfung mit der jüngeren deutschen Geschichte (1933 - 45 / Kz´s) kann nicht schaden, wenn man einen Zusammenhang zu den Ausschreitungen vom Samstag herstellen will (muß)! Von der Seite her sollten wir das Ganze hier nochmals betrachten...

Allzeit pc und forza RSL

P.S. Mc Donalds macht nun doch nicht zu am WE. Scheiß Kapitalisten!!

Osram
Fussballgott
Fussballgott
Beiträge: 105
Registriert: 18.11.2006, 19:11

Beitrag von Osram » 14.02.2007, 13:12

Das was im Stadion lief, war im Gegensatz zu den Aktionen danach, der reinste Kindergeburtstag. Ich finds ziemlich gefährlich das auf eine Stufe zu stellen. Aber man kann den Zusammenhang der Ausschreitungen mit LOK wohl nicht ganz verleugnen.

@centrus: Hast wohl gerade Mittagspause von deinem schweren Kapitalistenjob, während die brave Bevölkerung hart schuften muss ...

centrus
Fussballgott
Fussballgott
Beiträge: 183
Registriert: 04.05.2006, 14:35

Beitrag von centrus » 14.02.2007, 13:30

@ Osram

Stimmt, der Job ist hart und bringt nix ein. Dachte ich schau mal in´s Forum was da geschwaffelt wird. Manche könnten glatt in die Politik gehen... :wink: Eine ernsthafte Auseinandersetzung mit diesem Thema, ist das, was die "Bürger Randalierer" nun gar nicht interessiert. Die lachen sich über die ganze Aufregung kaputt und finden das mediale Echo klasse! Darüber zu schwadronieren bringt gar nix. Das Einzige was meiner Meinung nach hilft ist, solche Leute mit Name, Lichtbild ect. in die Zeitung zu bringen und öffentlich zu machen...

Doch was passiert, man nimmt den ganzen LFV in Sippenhaft, unglaublich!

Na dann, forza RSL, ich mach jetzt Mittag :lol:

Antworten