Spielabbruch SV Mügeln/Ablaß - RSL (BK 2, 25. Sp.)

Ergebnisse, Torschützen, Spielberichte

Moderator: LF-Team

Benutzeravatar
dan04420
Moderator
Moderator
Beiträge: 3122
Registriert: 22.03.2005, 11:00
Wohnort: SSV Kulkwitz e.V.
Kontaktdaten:

Re: Spielabbruch SV Mügeln/Ablaß - RSL (BK 2, 25. Sp.)

Beitrag von dan04420 » 30.04.2010, 03:30

Der offizielle Polizeibericht wirft aber auch kein gutes Licht auf die Unschuldslämmer vom "RSL"
Spielabbruch beim Fußballspiel SV Mügeln – Roter Stern

Am Samstag, den 24.04.2010 fand das Bezirksklassespiel zwischen dem SV Mügeln und Roter Stern Leipzig e.V. in Mügeln statt. Schon vor dem Spiel traten insbesondere die Fans der Gastmannschaft durch ihr aggressives Auftreten in Erscheinung. So kam es auch zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Zuschauern. Dabei wurde ein Anhänger des SV Mügeln durch einen Leipziger Fan mehrfach getreten. Die Identität des Schlägers wurde durch die Polizei noch vor Ort ermittelt.

Nach Spielbeginn nutzten beide Fanlager die baulichen Gegebenheiten im Stadion aus, um sich gegenseitig verbal anzugreifen. Durch Polizeikräfte wurde daraufhin ein Block der Heimfans geräumt, um den Abstand zwischen den Fanlager zu vergrößern. Nach ca. 15 Minuten Spielzeit kam es zu einem weiteren Zwischenfall. Die eingesetzten Polizeikräfte prüften nach Hinweis der Gastgeberfans eine aus dem Heimfanblock begangene Straftat (Zeigen des Hiltlergrußes). Als die Polizei dazu die Personalien von Zeugen feststellen wollte, wurde sie von unbeteiligten Gästefans angegriffen. In der Folge kam es zu einer Rangelei zwischen den Polizeibeamten und Gästefans, die mit Zwangsmaßnahmen beendet wurde. Der Schiedsrichter sah sich aufgrund des Tumultes veranlasst, dass Spiel zu unterbrechen. Bei dem Zusammenstoß wurden zwei Störer und ein Polizeibeamter leicht verletzt. Der durch die Gästefans bekannt gemachte Tatverdächtige konnte noch vor Ort ermittelt werden.

Nach 25 Minuten Unterbrechung wurde das Spiel fortgesetzt. In der zweiten Halbzeit setzten sich die verbalen Auseinandersetzungen zwischen beiden Fanlagern fort. Im Bereich der Gästefans wurden zunehmend beleidigenden und fremdenfeindliche Sprüche skandiert. Ermahnungen der Ordnungskräfte blieben unbeachtet. In der 80. Spielminute pfiff der Schiedsrichter auf Grund von ihm wahrgenommener rassistischer Gesänge aus dem Bereich der Mügelner Fans das Fußballspiel vorzeitig ab. Ein Tatverdächtiger dazu wurde noch am Ort durch die Polizei festgestellt. Eine Auswertung von Videomaterial dazu steht noch aus.
Die Ermittlungen dazu sind noch nicht abgeschlossen.
Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen schmeißen! Findet euch einfach damit ab, eure Politik auf Sportplätzen nicht erwünscht ist.
Bild

harald
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 56
Registriert: 17.03.2006, 19:38

Re: Spielabbruch SV Mügeln/Ablaß - RSL (BK 2, 25. Sp.)

Beitrag von harald » 30.04.2010, 10:54

Ist ja beruhigend, dass wenigstens noch in Kulkwitz vorbehaltlos Berichten der Exekutive geglaubt wird.
Falls jemand von den Kameraden das U-Bahnlied voller Leidenschaft singen möchte, kann er das bei einem Heimspiel von Kulks machen, dort wird die Politik nämlich vor dem Sportplatz gelassen.
Da kann eben noch jeder in aller Ruhe seinem Hobby nachgehen. Herrlich!

Benutzeravatar
KP
Moderator
Moderator
Beiträge: 1126
Registriert: 01.08.2002, 10:00

Re: Spielabbruch SV Mügeln/Ablaß - RSL (BK 2, 25. Sp.)

Beitrag von KP » 30.04.2010, 11:05

dan04420 hat geschrieben:Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen schmeißen! Findet euch einfach damit ab, eure Politik auf Sportplätzen nicht erwünscht ist.
Ist das die Position des FVSL, Herr Staffelleiter?
Bild

Benutzeravatar
dan04420
Moderator
Moderator
Beiträge: 3122
Registriert: 22.03.2005, 11:00
Wohnort: SSV Kulkwitz e.V.
Kontaktdaten:

Re: Spielabbruch SV Mügeln/Ablaß - RSL (BK 2, 25. Sp.)

Beitrag von dan04420 » 30.04.2010, 11:41

Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen schmeißen! Findet euch einfach damit ab, eure Politik auf Sportplätzen nicht erwünscht ist.
Der abschnitt war vielleicht bissel unglücklich gewählt, dennoch ergänze ich mal dazu, dass das für "Linke" und "rechte" Politik zählt!
Ist ja beruhigend, dass wenigstens noch in Kulkwitz vorbehaltlos Berichten der Exekutive geglaubt wird.
Wem ich glaube, und welchem Medium, das muss ich mir nicht von dir vorschreiben lassen.
Falls jemand von den Kameraden das U-Bahnlied voller Leidenschaft singen möchte, kann er das bei einem Heimspiel von Kulks machen, dort wird die Politik nämlich vor dem Sportplatz gelassen.
Da kann eben noch jeder in aller Ruhe seinem Hobby nachgehen. Herrlich!
Das können die "Kameraden" gerne auch bei dir im Garten tun. Ich glaube kaum das in Kulkwitz rechte Fangesänge geduldet sind.
Ist das die Position des FVSL, Herr Staffelleiter?
Nein, sondern lediglich meine eigene Meinung :wink:
Bild

Benutzeravatar
Bundestrainer
Weltstar
Weltstar
Beiträge: 3332
Registriert: 01.07.2005, 10:00
Wohnort: ...

Re: Spielabbruch SV Mügeln/Ablaß - RSL (BK 2, 25. Sp.)

Beitrag von Bundestrainer » 30.04.2010, 12:38

harald hat geschrieben:Ist ja beruhigend, dass wenigstens noch in Kulkwitz vorbehaltlos Berichten der Exekutive geglaubt wird. ...
Wie sang doch mal ein bekannter "Rocker"? Vom Opfer zum Täter ist`s nur ein kleiner Schritt...! Das gilt für beide politisch außen stehenden Lager. Und ja, auch ich glaube eher den Berichten der Exekutive (...), als denen einer Pressesprecherin eines betroffenen und involvierten Fußballvereins.
Und wenn beim RSL alle so unschuldig, friedlich und lammfromm sind, dann wird es ja morgen zur Abwechslung mal wieder ein ganz entspannter und ruhiger 1.Mai. Das würde sogar mir gefallen.
Und rein vorsorglich: Ich habe grundsätzlich nichts gegen den Verein RSL oder seine Mitglieder oder seine Fans. Ich habe nur allmählich ein Problem damit, dass man diese monotonen Täter-Opfer-Geschichten immer wieder aufs Neue lesen und hören muss.

Benutzeravatar
dan04420
Moderator
Moderator
Beiträge: 3122
Registriert: 22.03.2005, 11:00
Wohnort: SSV Kulkwitz e.V.
Kontaktdaten:

Re: Spielabbruch SV Mügeln/Ablaß - RSL (BK 2, 25. Sp.)

Beitrag von dan04420 » 30.04.2010, 12:55

Und wenn beim RSL alle so unschuldig, friedlich und lammfromm sind, dann wird es ja morgen zur Abwechslung mal wieder ein ganz entspannter und ruhiger 1.Mai.
:mrgreen: :mrgreen:
Bild

harald
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 56
Registriert: 17.03.2006, 19:38

Re: Spielabbruch SV Mügeln/Ablaß - RSL (BK 2, 25. Sp.)

Beitrag von harald » 30.04.2010, 14:16

Wir müssen ja jetzt nicht über Sachen diskutieren, von denen wir keine Ahnung haben. Zum Beispiel, wie der 1. Mai verläuft. Dazu kann meinetwegen am 2. Mai ein neuer Thread eröffnet werden.
Fakt ist, dem RSL wird von allen Seiten vorgeworfen Politik in den Fussball zu schleusen. Und das nur, weil sie sich Fans und Spieler gegen jegliche Art von Diskriminierung öffentlich einsetzen, wo vielleicht andere wegschauen, damit ihr Hobby sauber bleibt.
Wie ja zu lesen war, würden andere Vereine auch keine faschistoiden Äußerungen zulassen. Ist das jetzt Politik oder Zivilcourage?

Benutzeravatar
Übersteiger
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 61
Registriert: 29.03.2010, 00:12
Wohnort: Roter Stern Leipzig

Re: Spielabbruch SV Mügeln/Ablaß - RSL (BK 2, 25. Sp.)

Beitrag von Übersteiger » 30.04.2010, 14:42

Tja, manch einer hier hat nunmal seine Meinung und wird sie wohl auch nicht überdenken. Problematisch wird es dann, wenn ein Herr Ball, als Staffelleiter eines Teams des Roten Stern, sich hier so offen gegen einen Verein positioniert, der mehrfach mit verschiedenen Preisen für gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet wurde (z.B. Sächsischer Demokratiepreis) und konsequent die DFB-Richtlinien gegen Rassismus im Fußball umsetzt. Aber das ist natürlich Politik im Stadion. Scheiß linksradikalen Steineschmeißer!

Benutzeravatar
Lazi
Fussballgott
Fussballgott
Beiträge: 349
Registriert: 09.08.2006, 14:03

Re: Spielabbruch SV Mügeln/Ablaß - RSL (BK 2, 25. Sp.)

Beitrag von Lazi » 30.04.2010, 14:49

Übersteiger hat geschrieben:Tja, manch einer hier hat nunmal seine Meinung und wird sie wohl auch nicht überdenken. Problematisch wird es dann, wenn ein Herr Ball, als Staffelleiter eines Teams des Roten Stern, sich hier so offen gegen einen Verein positioniert, der mehrfach mit verschiedenen Preisen für gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet wurde (z.B. Sächsischer Demokratiepreis) und konsequent die DFB-Richtlinien gegen Rassismus im Fußball umsetzt. Aber das ist natürlich Politik im Stadion. Scheiß linksradikalen Steineschmeißer!
Mal ehrlich. Nur weil der Herr Ball Staffelleiter ist, darf er keine persönliche Meinung haben und diese hier äußern? Ich bitte euch.

Ich persönlich finde es einfach nur schlimm das man einen Hundertschaft benötigt um ein Fussballspiel der Berzirksklasse ausrichten zu können. Wer da nun Täter oder Ofer ist spielt primär überhaupt keine Rolle. Wenngleich ich zugeben muss man das Ganze auch nicht unter den Tisch kehren sollte. Aber und das meine ich rein subjektiv hat der allgemeine Leser immer das Gefühl die andern waren böse wir vom RSL nicht. Und ich denke datum gehts hier den meisten. Hier sympathiesieren sicherlich die wenigsten mit dem rechten Rand!

So muss jetzt Feierabend machen ...

Lazi
Na klar habe ich ne Eisenbahnplatte!

Benutzeravatar
Übersteiger
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 61
Registriert: 29.03.2010, 00:12
Wohnort: Roter Stern Leipzig

Re: Spielabbruch SV Mügeln/Ablaß - RSL (BK 2, 25. Sp.)

Beitrag von Übersteiger » 30.04.2010, 15:12

"Die anderen waren böse und wir nicht". Genauso sieht es nunmal aus. Wer dem Roten Stern Leipzig einen konkreten Vorwurf machen will - immer raus damit. Aber ich möchte nicht schon wieder lesen dass wir die Politik ins Stadion bringen und uns deswegen nicht wundern brauchen. Wer sowas schreibt disqualifiziert sich selbst...

Benutzeravatar
Bundestrainer
Weltstar
Weltstar
Beiträge: 3332
Registriert: 01.07.2005, 10:00
Wohnort: ...

Re: Spielabbruch SV Mügeln/Ablaß - RSL (BK 2, 25. Sp.)

Beitrag von Bundestrainer » 30.04.2010, 15:31

Übersteiger hat geschrieben:Tja, manch einer hier hat nunmal seine Meinung und wird sie wohl auch nicht überdenken. Problematisch wird es dann, wenn ein Herr Ball, als Staffelleiter eines Teams des Roten Stern, sich hier so offen gegen einen Verein positioniert, ...
Mal davon abgesehen, dass ich es nicht besonders gut finde, wenn Namen in ein öffentlich zugängliches Forum getragen werden, kann ich nur schwer nachvollziehen, was ein Staffelleiter gegen eine Spielwertung ausrichten sollte? Und davon abgesehen konnte ich nicht feststellen, dass er sich gegen den VEREIN an sich positioniert hat. :idea:
Lazi hat geschrieben:... Aber und das meine ich rein subjektiv hat der allgemeine Leser immer das Gefühl die andern waren böse wir vom RSL nicht. Und ich denke datum gehts hier den meisten. Hier sympathiesieren sicherlich die wenigsten mit dem rechten Rand! ... Lazi

Es gibt eben doch Menschen, die können auch zwischen den Zeilen lesen und verstehen das Geschriebene! :wink: Danke Lazi!
Übersteiger hat geschrieben: ... Scheiß linksradikalen Steineschmeißer!
Wer hat so etwas vor Deinem Beitrag in diesem Thread geschrieben? Wie kommst Du darauf, dass es solche Leute beim RSL geben könnte? Oder kennst Du etwa Intera?
Ich vermute fast, dieser Beitrag könnte ein klassisches Eigentor werden...! :idea:

Benutzeravatar
Übersteiger
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 61
Registriert: 29.03.2010, 00:12
Wohnort: Roter Stern Leipzig

Re: Spielabbruch SV Mügeln/Ablaß - RSL (BK 2, 25. Sp.)

Beitrag von Übersteiger » 30.04.2010, 16:02

Das hast du selber geschrieben:

"Und wenn beim RSL alle so unschuldig, friedlich und lammfromm sind, dann wird es ja morgen zur Abwechslung mal wieder ein ganz entspannter und ruhiger 1.Mai."

Das lässt nunmal nicht viel Spielraum für Interpretationen, ich habe es dann nur umformuliert in "linksradikale Steineschmeißer"...

Und auch ich halte es für unmöglich, als Staffelleiter Spiele zu manipulieren. Das wollte ich mit meinem Beitrag auch nicht unterstellen.

Benutzeravatar
CaseyRyback
Moderator
Moderator
Beiträge: 3325
Registriert: 01.09.2002, 10:00
Wohnort: -ohne-
Kontaktdaten:

Re: Spielabbruch SV Mügeln/Ablaß - RSL (BK 2, 25. Sp.)

Beitrag von CaseyRyback » 30.04.2010, 16:13

Es ist immer wieder diesselbe Entwickung nach solchen Ereignissen. Man haut sich gegenseitig die Taschen zu.
Der RSL will den Finger heben und Mißstände anprangern, spricht sich gegen Diskriminierung, Rassismus, Sexismus aus. Das ist im Grunde sehr positiv.
Jedoch muss man sowas auch vorleben. Wasser predigen und Wein trinken funktioniert nicht. Und es ist nicht das erste Mal, dass Anhänger vom RSL mit der Polizei Probleme haben. Und ich bin mir absolut sicher, dass dies nicht ständig an der bösen Staatsmacht liegt.
Der RSL kann sicher nur bedingt etwas für seinen Anhang, der hin und wieder aus der Reihe tanzt. Genauso wie Mügeln oder Brandis nur bedingt etwas für seinen Anhang kann, der ebenso aus der Reihe tanzt. So gestalten wenige Schwachköpfe das Geschehen und wir tun denen noch den Gefallen und sprechen drüber.
Leider ist es so, dass es manchen gar nicht um die Sache als solches geht. Sondern einfach nur darum, ein bissl Bambule zu haben. Weil das echte Leben scheinbar so karg ist.
Durch diese Berichterstattung und Ereignisse bekommt man suggeriert, der RSL ist gegen alles und prinzipiell dagegen. Das schwächt dann letztendlich die wirklich guten Schen ab, die der RSL ohne Fragen bisher auf die Beine gestellt hat.
Denn wer sich bei einem Fussballspiel vermummt, der hat was zu verbergen. WEnn man für eine Sache einstehen will, dann muss man auch Gesicht zeigen und nicht Gesetze überschreiten und Dinge tun, die man gleichzeitig der anderen Seite vorwirft.
Aus meiner Sicht wäre der RSL gut beraten sich von solchen Anhängern zu distanzieren und sich auf die eigentliche Sache zu konzentrieren. Das ist Fussball spielen und auf Mißstände aufmerksam machen, aber mit den richtigen Mitteln. Denn das können die Sterne eigentlich richtig gut.

blaumann
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 24.04.2010, 19:51

Re: Spielabbruch SV Mügeln/Ablaß - RSL (BK 2, 25. Sp.)

Beitrag von blaumann » 30.04.2010, 21:14

Polizeibericht???"Im Bereich der Gästefans wurden zunehmend beleidigenden und fremdenfeindliche Sprüche skandiert."
Das halte ich für ein Gerücht oder einfach nur dämlich.
Außerdem ist dies maximal ne Pressemitteilung. Im Bericht steht bestimmt was anderes und auf dem obigen Satz bezogen- hoffentlich das Richtige.
Ansonsten : Weiter so RSL- Finger in die Wunde legen- die getroffenen jaulen ganz ordentlich.

Benutzeravatar
Übersteiger
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 61
Registriert: 29.03.2010, 00:12
Wohnort: Roter Stern Leipzig

Re: Spielabbruch SV Mügeln/Ablaß - RSL (BK 2, 25. Sp.)

Beitrag von Übersteiger » 30.04.2010, 21:57

Hui, das hatte ich tatsächlich irgendwie überlesen. Ich denke (hoffe) mal, dass das nur ein Schreibfehler ist und damit natürlich die mügelner/nichtmügelner Nazis hinter dem Tor gemeint sind...

Antworten