ERGEBNISSE SL 07/08

Ergebnisse, Torschützen, Spielberichte

Moderator: LF-Team

Benutzeravatar
CaseyRyback
Moderator
Moderator
Beiträge: 3325
Registriert: 01.09.2002, 10:00
Wohnort: -ohne-
Kontaktdaten:

Beitrag von CaseyRyback » 02.09.2007, 20:39

KSC für mich in dieser Deutlichkeit überraschend. Nach 1 Minute bereits Elfmeter, den Gläßer verwandelt. Nach ca. 20 Minuten der 2. Elfer. Wieder Gläßer zur Stelle. Beide Elfer sollen glasklar gewesen sein.
Vor der Pause noch das 3:0 durch Heinrich.
Rotation nach der Pause ohne Sturm und Drang, daher das 4:0 wieder durch Heinrich.
Schlußpunkt Gläßer mit nem Freistoß. War ja klar. :)
Mal sehen wie das weitergeht.

Frank_Lampard
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 47
Registriert: 03.06.2007, 20:19

Beitrag von Frank_Lampard » 02.09.2007, 21:05

MoGoNo - Wachau 1:1

Gastgeber meines Erachtens überlegen.MoGoNo geht auch durch eine Ecke in Führung und Wachau bekommt kurz vor der Pause unberechtigten Elfmeter und verwandelt diesen eiskalt.
Nach der Pause ist Gohlis überlegen, aber Wachau rettet mit Überhärte noch den Punkt.

Fangmaschine
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 30
Registriert: 25.02.2007, 23:13

Beitrag von Fangmaschine » 02.09.2007, 21:16

du kannst ruhig schreibn das wachau sehr froh sein kann das sie das spiel zu 11 beendet haben, wie letzte saison und wie man es von vielen dorftruppen kennt einfach total übertrieben
Mein Nick hat nichts mit "Können" oder "Nichtkönnens" zu tun

Frank_Lampard
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 47
Registriert: 03.06.2007, 20:19

Beitrag von Frank_Lampard » 02.09.2007, 21:39

Haste scho recht,wenn man bedenkt dass morgen viele von uns arbeiten müssen und die Wachauer anscheinend keine Rücksicht darauf genommen haben.
Naja ich fand, dass Wachau gar kein Fussball gespielt sondern nur zerstören wollte egal ob Spiel oder Mann und dass der Schiedsrichter in manchen Situationen überfordert war.
Wie ich erfahren habe, war dies ein neuer schiri in der SL und deshalb sei noch mal Gnade angebracht aber die Wachauer sollten nochmal überlegen ob sie Fussball oder nicht lieber Rugby spielen wollen.

So bin wirklich sauer weil ich das Spiel ja mit eigenen Augen gesehen hab.

Ravanelli
Fussballgott
Fussballgott
Beiträge: 102
Registriert: 01.10.2004, 10:00
Wohnort: Eiche Wachau

Beitrag von Ravanelli » 02.09.2007, 21:54

Heidenai sieht aus wie schelchte Stimmung in Gohlis.
Nach meiner Meinung war der Elfer berechtigt den wir bekommen haben, dass ihr in der ersten Hälfte auch einen bekommen hättet müssen lag in der Ermessenssachse des Schieris .
Zudem weise ich es ab, das uns übertriebene Härte vorgeworfen wird. Man kann es eher ausdrücken "als dagegen halten" weil ihr auch bloß keine Kinder von Traurigkeit wart. Ich erinnere bloß an den Schlag in die Magengegend unseres Verteidigers bei ner Ecke von euch.
Allgemein ein zerfahrenes Spiel, was aber für den ersten Spieltag eher normal ist, weil noch keiner rcihtig weiß wo er steht.
In diesem Sinne, schönen Abend! :D

Fangmaschine
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 30
Registriert: 25.02.2007, 23:13

Beitrag von Fangmaschine » 02.09.2007, 22:01

euer 3er und euer 11er müssn zwangsläufig vom platz die aktionen kennst du genauso gut wie ich !!!! deshalb totaler schwachsinn was du hier schreibst und schlechte stimmung nein ärgerlich ist es trotzdem ihr habt eine halbe chance ( elfer ) und wir machn keine tore deshalb freut euch doch über den punkt und gut ist wirklich fair war das spiel trotzdem nich aba das lag ja nich nur an den wachauern die schiri diskussion müssn wir ja nich gleich wieder am erstn spieltag beginnen :D :D :D
Mein Nick hat nichts mit "Können" oder "Nichtkönnens" zu tun

Birdman

Beitrag von Birdman » 02.09.2007, 22:32

Boar, alter Schwede: mach mal ein Satzzeichen. Das war ja gar nicht lesbar.

Hat Wachau überhaupt Zu- oder Abgänge?!


Gruß!

mephisto
Fussballgott
Fussballgott
Beiträge: 120
Registriert: 02.10.2006, 13:51
Wohnort: Leipziger SC 1901

Beitrag von mephisto » 03.09.2007, 10:16

Rotation - KSC 0:5(0:3)

Tatsächlich war dieses Spiel schon nach 18. Minuten fast entschieden. Nach zwei völlig berechtigten 11m stand es 0:2. Danach starteten wir doch nochmal den Versuch zu zeigen, wer die Heimmannschaft ist. Doch als es so schien, als ob man sich zurück ins Spiel bringen könnte(Chancen wurden zwar herausgespielt aber nicht verwertet), der Genickbruch mit nem schönen 0:3.
In der zweiten HZ konnte man kaum noch was von Ehrgeiz erkennen. Tatsächlich muss man bemerken, dass Rotation vieleicht mehr Ballbesitz hatte, aber der KSC einfach cleverer war und seine Chancen nutzte. Selbst ein Lattenkreuztreffer brachte den gegnerischen Hüter nich aus der Ruhe, obwohl der Ball weiter im Spiel war. Lustig anzusehen!

WhiteOne
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 45
Registriert: 16.11.2005, 21:03

Beitrag von WhiteOne » 03.09.2007, 16:24

so is er halt :lol: :lol: :lol: :lol: :wink:

Benutzeravatar
4er Connewitz
Fussballgott
Fussballgott
Beiträge: 114
Registriert: 21.09.2006, 19:29
Wohnort: Traktor-Rubin-Similde
Kontaktdaten:

Beitrag von 4er Connewitz » 03.09.2007, 19:23

Fisch,langer Pfosten schrieb:
Hier mal ne kleine Zusammenfassung des Spiels.

Bewölkter Himmel über dem Sportplatz "Neue Linie" und es war angerichtet zur Kür von LVB II gegen LOK II.

Vom erwarteten Sturmlauf von LOK II war nicht sehr viel zu sehen, da unsere Elf sehr souverän stand und durch gute Kombinationen mehr vom Spiel hatte. Folgerichtig fiel das 1:0 nach 7 Minuten nach einer herrlichen Vorarbeit . LVB II weiter am Drücker und hatte das nächste Tor auf dem Fuß. Aber wenn man vorne die Tore nicht macht, dann bekommt man auch mal einen rein. Folgerichtig das 1:1 durch Irrgang, welches doch zu diesem Zeitpunkt eher schmeichelhaft war. Bis zur Pause noch eine schöne Chance aus 35 m, aber auch dieser Ball verfehlte das Tor knapp.

Nach dem Seitenwechsel LOK II etwas gefälliger aus der Halbzeitpause gekommen und somit war das 1:2 nur eine Sache von 5 Minuten. LVB II musste nun kommen und spielte auch wieder einen vernünftigen Fußball, vergaß aber das Tor zu treffen (Innenpfosten, oder einen Schritt zu spät, Mangel an Konzentration im Abschluss). Doch dann machte der Neuzugang aus Schwarzenberg das erlösende 2:2 und man merkte, dass an diesem Tag auch mehr als 1 Punkt möglich war. Doch leider waren individuelle Fehler heute durch Unkonzentriertheiten das Zünglein an der Waage, das LOK II besser aussehen lies. So trafen die Gäste bereits 4 Minuten nach dem Ausgleich erneut in die Maschen der Hausherren.
Wer glaubte, dass LVB II jetzt aufgab hat sich getäuscht, denn die Konsequenz war ein Anrennen der Weigang-Elf, welches natürlich auch dem Gegner den nötigen Platz verschaffte um gefährliche Konter zu starten. In der 90 Minute dann waren die Gäste erneut zur Stelle und setzten den Schlusspunkt zum 2:4.

Fazit: Schmeichelhaftes Ergebnis für LOK II gegen engagiert auftretende LVB-Spieler. Das Feiern von LOk ziemlich unverständlich , aber das Bier hat trotzdem geschmeckt. Daher nächste Woche auf ein neues bei Eiche Wachau
Teammanager a.D.
http://www.hattrick.org

Benutzeravatar
Lokfanz Muldental
Fussballgott
Fussballgott
Beiträge: 151
Registriert: 19.09.2006, 10:02
Wohnort: Fc Lok Leipzig

Beitrag von Lokfanz Muldental » 03.09.2007, 22:54

@ 4er Connewitz

Was hast du den erwartet von Lok II :?:


EDIT vom Mod: "Mega"-Zitat gelöscht! >>> PN

Benutzeravatar
Alternative Goalkeeping
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 58
Registriert: 04.12.2006, 22:05
Wohnort: SV Südvorstadt Leipzig

Beitrag von Alternative Goalkeeping » 04.09.2007, 09:14

Spielbericht Tus Leutzsch II vs. BW II

Überschrift: Mit 3 Torwächtern 5 Tore erzielt

Aus der Not mach eine Tugend dachte sich sicherlich Trainer W. Pfeffing, als er Freitag Abend über sein Spielerpersonal für den Saisonauftakt nachgrübelte.
Durch Urlaub, Sperren und Abgänge (Drath, Kobalz, An Woo Li) standen nur 11 Spieler im Kader, davon 2 Torleute.
Das Erstaunen der Mannschaft wurde kurzzeitig noch größer, als am Samsatg mit den Spielern Marx und Lößnitz aus der Bezirksligamannschaft noch ein zusätzlicher Torwächter (Lößnitz) für das Match an der Verlängerten Rietschelstraße aufgeboten wurde.

Aber BW bestimmte von Beginn an das Spiel beim Angstgegener ( die letzten 3 Vergleiche gewann TUS mit insgesamt 14:4 Toren), der allerdings ebenfalls ersatzgeschwächt antreten musste.
In der 13. min das 1:0 durch Marx - nach einer kurzen Freistoßvariante durch Sachsenjogi Kaplick chippte er den Ball aus ca. 14m halblinke Position gefühlvoll ins Lattenkreuz. Gefühlvoll sollte es für ihn auch weitergehen, denn zur HZ musste er seine (eine?) Freundin vom Bahnhof abholen. So blieb der beste Mann der ersten Hälfte draußen.
BW spielbestimmend auch in der 2. Hälfte. Dann folgte der Auftritt von B. Lößnitz, Torwart der Bezirksligamannschaft. Was die Stürmer von BW bis dahin nicht schafften - nämlich einen Torerfolg zu erzielen - gelang ihm unnachahmlich. Zwei mal ließ er die erfahrene Abwehr von TUS um Brüggemann und Harsheim steinalt aussehen und vollendete eiskalt. Zuvor hatte Harsheim die Chance auf 1:2 zu verkürzen, als er einen Flugkopfball aus 2 Metern nur an den Außenpfosten setzte. Da hätte es noch einmal spannend werden können. Zu diesem Zeitpunkt war BW bereits mit 3 Torleuten auf dem Feld, da Stürmer Wadewitz mit einer Zerrung ausgewechselt werden musste und Torwart Kunze dessen Platz im Sturm einnahm. Hennig gesellte sich zwischen die Pfosten und hätte nach 2 min seinen Platz auch schon wieder fast verlassen können, als er in allerhöchster Not den 10er von TUS nach einem Konter wegknickte. Der Schiedsrichter beließ es bei einer Verwarnung.
In den letzten 5 Minuten erhöhte der Nelson Valdez der Stadtliga, T.Prater, auf 4:0 und Hoffmann schraubte noch ein wenig am Torverhältnis, gegen einen TUS, der sich aufgegeben hatte.

Aufstellung BW 2: Kunze - Stein, Ritter, Geißler - Rekos, Klotz, Marx (Hoffmann), Kaplick, Prater - Lößnitz, Wadewitz (Hennig)
"Wir sind insgesamt so gefestigt, dass jeder die Meinung des Trainers akzeptiert." (D.Eilts)

Benutzeravatar
Trainer
Weltstar
Weltstar
Beiträge: 1036
Registriert: 01.10.2004, 10:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Trainer » 08.09.2007, 17:19

KSC 1864 - Großlehna 4:0

Großlehna verschießt in der Nachspielzeit der ersten Hälfte einen Elfmeter zum Möglichen 1:1. Nach Großchance von Großlehna in HZ 2 - Gegenzug KSC 2:0. Danach unübersichtliche Situation in Großlehnas Strafraum (Platzverweis KSC) und Elfmeter :roll: :shock: ?? Endstand nach Konter und Lupfer.

Schalker1984
Weltstar
Weltstar
Beiträge: 3783
Registriert: 18.02.2007, 18:25

Beitrag von Schalker1984 » 08.09.2007, 17:34

SV Mölkau - LSVSW 3 - 3 ( 2 - 1)

Wer vorne die tore nicht macht..wird hinten bestraft

Der SV Mölkau brachte sich um den eigenen lohn und zahlte erneut lehrgeld in der stadtliga..gegen einen routinierten Gegner reichte es nur zu einem 3 - 3.
mölkau über die gesamte spielzeit im eigenen sportpark die klar bessere mannschaft, und in der ersten hälfte mit 7 zwingenden torchancen die allesamt ungenutzt blieben.vorher hat man sich hervorragend frei gespielt, scheiterte aber dann ein ums andere mal am gästekeeper reichel, welcher auf der linie seine qualitäten zeigte, aber in der strafraumberrschung eklatante schwächen zeigte. aber auch der heimtorwart sah sah bei 2 toren schlecht aus.
die vergebenen chancen nutzte der LSVSW eiskalt aus, und hat mit tino maulwurf einen wichtigen stürmer in ihren reihen.
am ende war für mölkau durch einen gut geschossenen freistoß in der schlussminute noch ein punkt gerettet worden, nachdem der LSV aus einem 1 - 2, mit dem abseitsverdächtigen 2 -2 und dem glücklichen 3 - 2 zunächst in führung lag.
in den schlussminuten war das spiel sehr hektisch, aber sr krämer war jederzeit ein sicherer und guter spielleiter!
Wenn jeder vor seiner eigenen Tür fegt, wird es auch überall sauber sein !!

Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz !!

Ironie, ist der Humor, der Intelligenten !!

Die Dummen haben das Pulver zwar nicht erfunden, aber sie schießen damit !!

Schalker1984
Weltstar
Weltstar
Beiträge: 3783
Registriert: 18.02.2007, 18:25

Beitrag von Schalker1984 » 08.09.2007, 17:35

Trainer hat geschrieben:KSC 1864 - Großlehna 4:0

Großlehna verschießt in der Nachspielzeit der ersten Hälfte einen Elfmeter zum Möglichen 1:1. Nach Großchance von Großlehna in HZ 2 - Gegenzug KSC 2:0. Danach unübersichtliche Situation in Großlehnas Strafraum (Platzverweis KSC) und Elfmeter :roll: :shock: ?? Endstand nach Konter und Lupfer.
9:0 Tore und 6 punkte nach 2 spielen -- respekt KSC!!
Wenn jeder vor seiner eigenen Tür fegt, wird es auch überall sauber sein !!

Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz !!

Ironie, ist der Humor, der Intelligenten !!

Die Dummen haben das Pulver zwar nicht erfunden, aber sie schießen damit !!

Antworten