Spielberichte 1. Kreisklasse Staffel 1 2021/22

Moderator: LF-Team

Tubino
Weltstar
Weltstar
Beiträge: 1474
Registriert: 26.10.2006, 23:01

Spielberichte 1. Kreisklasse Staffel 1 2021/22

Beitrag von Tubino » 19.09.2021, 18:38

03. Spieltag

LSV SW II : Blau-Gelb Kitzen 2:0 (2:0)

Man(n) soll Berichte schreiben wenn die Erinnerungen noch frisch und diese sich noch im Gedächtnis einigermaßen zurückverfolgen lassen. Denn wenn nichts passiert kann man auch nichts darüber schreiben, so gesehen könnte man auch zuhause bleiben.
Nun, nach langer Corona-Abstinenz und langweiligen Wochenenden ohne den Fußball war es mir doch ein Bedürfnis meiner „Mannschaft des Vertrauens“ an diesem Sonntag mit meinem Erscheinen die Ehre zu erweisen. Wer gedacht hatte das, das Oktoberfest (veranstaltet durch die Macher beim LSV) den Jungs noch in den Knochen steckte, sah sich getäuscht. Denn mit Spielbeginn entwickelte sich ein interessantes Spiel wobei die Gäste auch einen großen Anteil hatten. Aber vor den beiden Strafräumen stockte das Spiel wobei der berühmte „Spielfaden“ beiden Mannschaften abhanden kam. Nun in der 20 Minute, als keiner damit rechnete, tauchte Tom Persicke kurz im Strafraum auf und netzte unhaltbar zum Führungstreffer ein. Wer nun dachte das gibt der gastgebenden Mannschaft etwas Auftrieb sah sich getäuscht. Die Angriffe wurden immer sporadischer wobei sich bietende Chancen kläglich „verspielt“ wurden. Nur einmal, als Rille mit nach vorn ging und am gegnerischen Strafraum einen verzögerten Lupfer perfekt auf Tom spielte, sahen die zahlreichen Zuschauer warum der Gastgeber „oben“ mitspielt. Mit diesem Spielzug konnte in der 29. Minute die Führung ausgebaut werden - das wars dann auch. Ein Aufreger in der 35. Minute - wegen nach Treten ohne Ball flog der Kitzener Stürmer mit rot vom Platz - für mich eine sehr harte Entscheidung seitens des amtierenden Schiris. Ein fader Beigeschmack bleibt - man muss als „Gastgeber“ bzw. Zuschauer nicht noch applaudieren.
So, und nun komme ich zu meinem oben erwähnten zweiten Satz - man hätte die zweiten 45 Minuten ruhig nach hause gehen können - denn es passierte nichts Nennenswertes mehr. Wir „versemmelten“ die wenigen Chancen bzw. der sehr gut haltende gegnerische Torhüter fing die „Schüsschen“ auf sein Tor ab.
Aber wen interessiert es nach dem Spiel - drei Punkte - mit Blickrichtung nach oben - Sonntag gelaufen - nächste Woche neues Spiel, vielleicht mit mehr Power und vor allem mehr Selbstvertrauen auf die eigenen Stärken.
Dem „Edelfan“ Rainer wünsche ich eine gute Besserung - sollte der Kreislauf nicht so richtig mitspielen - lauf mal ums Viereck.

In diesem Sinne
Euer Tubino
ab heute bzw. am Wochenende bin ich im Forum erreichbar
Tubino

Tubino
Weltstar
Weltstar
Beiträge: 1474
Registriert: 26.10.2006, 23:01

Re: Spielberichte 1. Kreisklasse Staffel 1 2021/22

Beitrag von Tubino » 26.09.2021, 10:59

04. Spieltag

LSV SW II : SV Lindenau 1848 II 1:0 (0:0)

Bei herrlichem Herbstwetter holte ich mein E-Bike aus dem Keller und fuhr die 2,8 Kilometer in verdächtiger Rekordzeit von 15 Minuten nach Lindenau zum Spiel der LSV Mannen gegen die Altlindenauer. Ich hätte mir auch Zeit nehmen können, denn auch an diesem Wochenende zeigten die mit Aufstiegsambitionen behaftenden LSV´er wenig von ihrem „Können“. Es gibt Tage da gibt es einfach nichts zu schreiben, da würde sogar meine Sekretärin arbeitslos. Der Platz war zwar „bespielbar“ aber das sahen wohl beide Mannschaften etwas anders. Auf beiden Seiten machte sich eine spielerische Unruhe breit - wenig gelungene Spielzüge - mehr Schein als Sein. Für mich unverständlich das keinerlei Spielverständnis vorhanden war - Einzelaktionen bestimmten das Geschehen - wobei das Spiel Mann gegen Mann nicht praktiziert wurde. Spieler, die sonst ein gefälliges Spiel betrieben gingen nicht in den Zweikampf und gaben lieber den Ball an den schlechter postierten Mitspieler ab. Die erste Halbzeit ging total in die Hose vielleicht war Man(n) schon in Gedanken bei Rilles Geburtstagsfeier. Auch in der zweite Spielhälfte bemühte man sich „redlich“ um eine „Resultatverbesserung“ bzw. um die fehlenden drei Punkte um „Oben“ dran zu bleiben. Dann ein Lichtblick, nach einer schönen Hereingabe verwandelte Nowacki (64.) per Kopf zur 1:0 Führung. Mehr war an diesem Tag nicht drin - aber wer fragt nach dem Resultat, wenn man drei Punkte im Gebäck sicher nach Hause tragen kann.


In diesem Sinne
Euer Tubino
ab heute bzw. am Wochenende bin ich im Forum erreichbar
Tubino

Tubino
Weltstar
Weltstar
Beiträge: 1474
Registriert: 26.10.2006, 23:01

Re: Spielberichte 1. Kreisklasse Staffel 1 2021/22

Beitrag von Tubino » 11.10.2021, 11:50

06. Spieltag

LSV SW II : SG MoGoNo II 6:1 (3:0)

Beide Reservemannschaften konnten erst mit 10 minütiger Verspätung das Spiel beginnen und brauchten dann auch dementsprechend Zeit um „warm“ zu werden. Vom Papier aus waren die Mannen um Trainer Rippe der klare Favorit aber man tat sich in den Anfangsminuten sehr schwer ins Spiel zu finden. Sobald aber der Gegner unter Druck gesetzt wurde kam deren Hintermannschaft ins Taumeln. So geschehen in der 19. Spielminute als der LSV Stürmer nur durch Foul im Strafraum gestoppt werden konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Kevin Nowacki souverän zur 1:0 Führung. Keine 4 Minuten später konnte Tristan Matzak eine Hereingabe mit einem satten Vollspannschuss die Führung ausbauen. Nun dominierten die Gastgeber das Spiel und fast mit dem Halbzeitpfiff markierte Felix Messerschmidt den dritten Treffer. Mit diesem Resultat ging es zum Pausentee und gleich mit dem Wiederanpfiff machten die Gastgeber immer mehr Druck, wobei manch schön rausgespielter Spielzug aber zu hastig vergeben bzw. vertändelt wurde. In der 58. Minute war aber die gesamte gegnerische Hintermannschaft doch etwas überfordert und Kevin konnte somit seinen zweiten Treffer in dieser fast einseitigen Partie erzielen. Aber wer denkt das ein ausgeknockter Gegner keine Kraft mehr hat sah sich getäuscht, denn der Anschlusstreffer in der 73. Minute machte für ein paar Minuten den Gegner wieder etwas stärker. Aber mit dem Doppelschlag in der 86. (Tom Persicke) und 88. (Tristan Matzak) wurde dem Gegner der letzte Nerv gezogen. Ein deutlicher Sieg gegen eine Mannschaft der es den LSV’er streckenweise sehr leicht machte. In den beiden nächsten Punktspielen gegen Miltitz und Nordwest wird es der LSV-Reserve bestimmt nicht so einfach gemacht. Mit 15 Punkten aus 5 Spielen - LFV Sachsen noch offen - steht man gut da wobei die Saison noch lang ist. Aber wenn man die „Wechselspielern“ Schröder, Schubert, Näther ein fitter Huschebeck noch auf die Gegner los lässt werden wir noch interessante Spiele zu sehen bekommen.
Mit dem „Ruhepol“ Fabian im LSV Tor sollte man mal eine Einzeltherapie in Sachen „Mund zu“ halten, denn es gibt Schiedsrichter die seine „Meckerei“ nicht dulden.

In diesem Sinne
Euer Tubino
ab heute bzw. am Wochenende bin ich im Forum erreichbar
Tubino

Tubino
Weltstar
Weltstar
Beiträge: 1474
Registriert: 26.10.2006, 23:01

Re: Spielberichte 1. Kreisklasse Staffel 1 2021/22

Beitrag von Tubino » 18.10.2021, 14:21

07. Spieltag

Grün-Weiß Miltitz I : LSV SW II 6:1 (3:1)

Nachdem ich meine Frau und unseren Enkel zum Mittagessen in den Lausener Gasthof eingeladen hatte „steuerte“ ich unsere Radtour Richtung Miltitz zum Spitzenspiel der 1. Kreisklasse. Wenn ich geahnt hätte wie der Spielverlauf von seitens der LSV’ er „gestaltet“ wird wäre meine Radtour bestimmt in eine andere Richtung gelenkt worden. Die Anfangsminuten gehörten zwar den Gästen, zumal Hoffi in der dritten Spielminute einen Freistoß platziert im gegnerischem Tor zur Führung einnetzen konnte, aber danach bestimmten die Gastgeber das Geschehen in dieser oft sehr einseitig geführten Partie. Schon in der 10. Minute konnte sich der LSV Hüter Fabian - bester Gästespieler - mit einer herrlichen Parade in Szene setzen. Die vom ehemaligen LSV Trainer Genthe trainierten Miltitzer wurden mit Zunahme der Spielzeit immer stärker und kaum ein Verteidiger konnten den schnellen Fritz Meyer (Miltitz) vom Ball trennen. Und dann spielt auch noch der Schiri gegen uns, denn der in der 12. Minute gegebene Foulelfmeter war eine klare Fehlentscheidung. Da kann zwar Sportfreund Schubert diskutieren wie er will aber es gibt nun mal in dieser Spielklasse keinen Videobeweis. Mit dem Ausgleichstreffer war das Spiel noch nicht verloren denn durch diese Fehlentscheidung erhoffte ich mir eine „Trotzreaktion“ der LSV’ er - weit gefehlt - Man(n) fand nie wieder ins eigene Spiel zurück. Immer wieder konnten die Gastgeber das Mittelfeld mit langen Pässen überbrücken und damit die Außenläufer ordentlich mit Bällen „füttern“. In der 23. Minute nutzte Thiele so einen Pass zur 2:1 Führung und 10 Minuten später konnte Fritz Meyer seine Schnelligkeit zum tragen bringen und mit seinem zweiten Treffer die Führung weiter ausbauen. Mal ein Mikro in die Runde halten um zu hören was der LSV Trainer Rippe seinen Mannen in der Halbzeit „erzählte“ - wäre schon mal interessant. Aber wie mit Spielbeginn agiert wurde, war dessen Halbzeitansprache nicht von großem Nutzen. Denn in der 53. Minute wurde Pappe herrlich „freigespielt“ dieser nutzte seine Chance und mit einem „schlitzohrigen“ Heber überwand er den alleingelassenen LSV Hüter. Pappe läuferisch nicht gerade ein Denkmal aber das was er kann hat er bisher nicht verlernt - seine Freistöße und Flanken fanden immer wieder seine anspielbereiten Mitspieler. So ein „Ideengeber“ fehlte auf unserer Seite zumal der ansonsten souverän spielende Schubert durch seine „Ausflüge“ auf allen Positionen mehr Unruhe ins Spiel brachte. Mit dem 5. (81. Patrick Scheithauer) und 6. Treffer (84. wiederum Fritz Meyer) war die Gäste-Gegenwehr endgültig gebrochen. Nun an diesem Spieltag zeigten die Miltitzer eine geschlossene Mannschaftsleistung und unseren Jungs damit ihre Grenzen auf. Gegen Nordwest so eine desolate Leistung und der „Zug“ in Richtung Aufstieg hat dann eine schwere Steigung vor sich. Jungs für euch ist nach dem Spiel vor dem Spiel - abgehakt und aus dem Sinn - nur euer Trainer wird wohl noch ne ganze Weile mit sich hadern und nachdenken was Man(n) falsch gemacht hat. Glaubt mir ich kenne das noch aus eigener Erfahrung - und manchmal hinterfragt man sich warum das Ganze.

In diesem Sinne
Euer Tubino
ab heute bzw. am Wochenende bin ich im Forum erreichbar
Tubino

Tubino
Weltstar
Weltstar
Beiträge: 1474
Registriert: 26.10.2006, 23:01

Re: Spielberichte 1. Kreisklasse Staffel 1 2021/22

Beitrag von Tubino » 25.10.2021, 15:17

02. Pokalrund

LSV SW II : KSC I 5:1 (2:0)

Pokalspiele haben ihre eigenen Gesetze - die „Kleinen“ schlagen die „Großen“ - und die Großen verlieren und sind raus. Aber was wäre bei Nichtantreten der Schiedsrichter - da müssten beide Mannschaften eine Runde weiter gesetzt werden. Für mich unverständlich das die drei anwesenden Schiedsrichter von der Kabine bis zum Spielfeld sage und schreibe eine halbe Stunde für den kurzen Weg brauchten. Und somit wurde die Partie erst gegen 14.30 Uhr angepfiffen. Mit dem KSC kam ein Stadtklassevertreter welcher schon bessere Zeiten gesehen hat - lange ist es her. Nun war ich gespannt wie die LSV’ er die Klatsche gegen Miltitz wegstecken werden. Bei einer Wartezeit von einer halben Stunde war der Körper noch nicht auf „Betriebstemperatur“. Während wir uns noch sortierten fingen die Gäste schon an zu spielen. Wobei der Pfostenschuss in der 18. Spielminute ein kleines Achtungszeichen setzte aber auch für die Gastgeber eine Initialzündung - Anregung, Auslöser bzw. Beweggrund - war, uns ins Spielgeschehen einzubringen. Und in dieser Phase begann die „Tommania -Show“ - 3x Tom Persicke (36. 41. 49.) und 1x Tom Schulz (62.) - welche zur 4:0 Führung führte.
In der 65. Minute konnte der Gegner, nach einer Unkonzentriertheit in der LSV Abwehr, durch Jannik Danziger den Anschlusstreffer erzielen. Aber Marcus Schubert stellte in der 87. Minute mit seinem Treffer den alten Abstand bzw. den Endstand zum 5:1 her. Noch erwähnenswert ist der verschossene Elfer von Marcus Schröder wobei ich dazu sagen muss das der Ball sehr präzise unterwegs war aber der „kleine“ Torhüter Marco Lötzsch (bester KSC Spieler) eine enorme Sprungkraft entwickelte und den Ball aus dem unterem Eck rauskratzte.
Mehr möchte ich nicht schreiben denn Pokalspiele entscheiden keine Meisterschaft und zumal die deftige Niederlage in Miltitz den Trainer Rippe schlechter im Magen liegt als das gewonnene am heutigem Sonntag. Vielleicht gibt der Sieg, gegen einen „höher“ spielenden KSC, der Mannschaft etwas Selbstvertrauen im Punktspiel gegen die starken Nordwestler.

In diesem Sinne
Euer Tubino
ab heute bzw. am Wochenende bin ich im Forum erreichbar
Tubino

Tubino
Weltstar
Weltstar
Beiträge: 1474
Registriert: 26.10.2006, 23:01

Re: Spielberichte 1. Kreisklasse Staffel 1 2021/22

Beitrag von Tubino » 01.11.2021, 11:16

08. Spieltag

LSV SW II : SV Leipzig Nord-West 0:0

Zitat (Quelle Bericht SV Nord-West)
„Vor einer wahren Herkulesaufgabe steht die Zweitvertretung von Leipziger SV Südwest am kommenden Sonntag. Schließlich gastiert mit SV Leipzig-Nordwest der Primus der 1.Kreisklasse St. 1.“

Erklären wir doch erstmal das Wort Primus:
lateinisch primus = Erster, Vorderster, Superlativ von: prior = Ersterer; Vorzüglicher
Ich weis nicht ob es in dieser Klasse einen „Primus“ gibt, einen Tabellenführer ja - aber auch nicht mehr - denn am letztem Spieltag offenbart sich der „Primus“ dieser Staffel. Sieben Siege ist schon ein stattliches Polster aber wenn die LSV’ er den Schwung aus dem Pokalspiel gegen den KSC mitnehmen, sollte es für die Gäste kein leichtes sein hier den nächsten Sieg „einzufahren“. Wer dachte das die Tabellenkonstellation einen offenen Fight zuließ sah sich getäuscht. Beide Mannschaften bemühten sich redlich wobei in manchen Szenen die Abwehrreihen aber die Schwerstarbeit leisten mussten. Auf LSV Seite ragte der souverän spielende Rille und Näther als Turm in der Brandung hervor aber auch Torhüter Fabian konnte sich mehrfach auszeichnen. Die LSV Offensive konnte durch das clevere Abwehrverhalten der Gäste ihre sonstige Gefährlichkeit nicht ausspielen. Der einzige Höhepunkt in dieser Partie war der Pfostenschuss (LSV) in der 57. Spielminute. Mehr ging an diesem Tag aber auch nicht zumal die vielen Spielunterbrechungen und die „anstehenden“ Diskussionen mit dem Schiedsrichter einen geordneten Spielfluss immer wieder unterbanden. Sechs gelbe Karten für die Gäste und drei für den Gastgeber „heizten“ die Situation außerhalb des Spielfeldes noch auf. Als „Primus“ sollte der Nord-West Trainer mal in sich gehen und nicht wie ein „Steh-auf-Männchen am Spielfeldrand rumspringen um jeden Pfiff des „überforderten“ Schiedsrichter zu kommentieren.
SV Leipzig-Nordwest ist nicht über ein torloses Unentschieden gegen die Zweite vom Leipziger SV Südwest hinausgekommen. Die Gastgeber erwiesen sich gegen SV Leipzig-Nordwest als gleichwertiger Gegner. Mehr als ein Unentschieden sprang für den Favoriten nicht heraus.
Trotz des gewonnenen Punktes fiel der LSV Südwest in der Tabelle auf Platz vier zurück - aber die Saison ist noch lange genug - wenn diese nicht wieder der Corona-Pandemie zum Opfer fällt.

In diesem Sinne
Euer Tubino
ab heute bzw. am Wochenende bin ich im Forum erreichbar
Tubino

Tubino
Weltstar
Weltstar
Beiträge: 1474
Registriert: 26.10.2006, 23:01

Re: Spielberichte 1. Kreisklasse Staffel 1 2021/22

Beitrag von Tubino » 27.03.2022, 20:11

11. Spieltag
SG Lausen : LSV SW II 2:6 (1:3)

Lang, lang ist es her das ich mir ein Spiel der Zwoten vom LSV ansehen konnte - 31.Oktober 2021 LSV gegen den derzeitigen Spitzenreiter Nord West - damals 0:0 - und dann coronabedingt wieder eine lange „Winterpause“. Nun, die Jungs dürfen wieder spielen wobei ich mir in meinen „hohen“ Alter Mittwochs gegen 19.30 Uhr die Heimspiele „kältemäßig“ nicht antuen wollte.
Heute, an einem schönen Sonntagnachmittag konnte ich mein Mädel mal überreden mit dem E-Bike eine kleine Radtour Richtung Lausen zu unternehmen. Da sich auch im Vorfeld doch einige ehemalige Freunde der TuB´ser Fangemeinde angekündigt hatten war das Spiel ein „muss“ zumal in Lausen immer wieder freundschaftliche „Bande“ aufgefrischt wurden. Bernd, ein TuB´ser Urgestein aber auch Ralf, Nils, Bieber, Mario und Katja sowie Rainer und unser kleiner „Kugelblitz“ Jäcki waren es schon Wert guten Tag zu sagen.
Nun zum Spiel - die Anfangsminuten erinnerten mich an die deftige Niederlage 3:5 gegen die vom damaligen Trainer Michael Brelle trainierte Mannschaft (ist schon einige Monde her - mein letztes Spiel in Lausen). Unsere Jungs „sortierten“ sich in den ersten Minuten und die Lausener dominierten das Spiel und kamen in der 11. Minute zum nicht unverdienten Führungstreffer durch den jungen Paul Nitzschke. Aber keine 4 Minuten später ließ der Lausener Abwehrspieler Christophori mit seinem Eigentor die gegnerischen Fans jubeln - zu diesem Zeitpunkt aber doch etwas unverdient - aber so ist das Leben. Dieser „geschenkte“ Torgewinn mobilisierte unsere gesamte Mannschaft und eine Minute später (16.) brauchte „Tom Schulz“ (Torschütze für mich war aber Kevin Nowacki) keine Unterstützung um den Führungstreffer zu markieren. Schröder baute in der 27. Minute mit seinem unhaltbaren Treffer aus ca 20 Metern die Führung weiter aus. Mit dem Wiederanpfiff zeigten die LSVér was in Ihnen steckt wenn man die Leistung abruft und einen konzentrierten „Ball“ spielt - 48. Tom Schulz und 50. Minute Tom Persicke - sehenswerte Tore - bei mehr Konzentration hätte es so weiter gehen können (1:5). Ja, und was passierte denn dem sonst souveränen spielenden Rille in der 64. Minute - ganz selten das er mal einen Ball passieren lässt - diese Chance ließ sich Tim Retzlaff nicht entgehen und traf zum zweiten Lausener Treffer. In der 77. Minute setzte Marcus Schubert nach einem sehenswerten Heber von Schröder den Schlusspunkt zum 2:6 aus des Gegners Sicht. Ein sehr guter Lausener Torhüter vereitelte mit mancher guter Parade einen höheren Tagessieg der Gäste.
Übrigens, es wird immer viel über die Schiedsrichterleistung gemeckert - heute ein sehr gut agierender Referee - danke weiter so.
Nun geht es am Mittwoch gegen die Sachsen - wiederum 19.30 Uhr - ich bin dabei.

In diesem Sinne
Euer Tubino
ab heute bzw. am Wochenende bin ich im Forum erreichbar
Tubino

Tubino
Weltstar
Weltstar
Beiträge: 1474
Registriert: 26.10.2006, 23:01

Re: Spielberichte 1. Kreisklasse Staffel 1 2021/22

Beitrag von Tubino » 31.03.2022, 11:22

LSV SW II : LFV Sachsen 1:1 (1:0)

Flutlichtspiele sind immer etwas Besonderes - Flutlichtspiele im Fußball – jeder kennt es: Das Stadion ist hell erleuchtet, meistens beginnen die Partien abends gegen sieben oder sogar später. Nun die LSV’ er müssten sich ja nun langsam daran gewöhnt haben denn in diesem Jahr wurden schon einige Spiele unter Flutlicht ausgetragen. Für die Gäste war es eine Premiere unter diesen Bedingungen zu spielen. Und nachdem der übereifrige Schiedsrichter mehrfach die vorliegenden Bälle monierte konnte das Spiel nach gefühlten Minuten Verspätung angepfiffen werden. Mit Beginn der ersten Spielhälfte bemühten sich beide Mannschaften redlich um einen ordentlichen Spielfluss wobei die Gäste in den Anfangsminuten über ihre beiden Außenläufer mehr vom Spiel hatten. Aber Rille und seine Nebenleute stellten sich schnell darauf ein und konnten die gegnerischen Angriffe schon im Ansatz zunichte machen. Es entwickelte sich ein schnelles manchmal aber auch ein etwas ruppiges „Gegeneinander“ wobei der Schiedsrichter mit seinen Entscheidungen einiges dazu beitrug. In der 13. Spielminute konnte Marcel Westenberger (LSV) durch einen Freistoß aus ca 20 Metern die gesamte gegnerische Hintermannschaft plus Torhüter, welche mit einer Flanke rechneten, mit seinem direkten Schuss überwinden. Mit dieser Führung im Rücken sollte sich doch das Spiel aufbauen lassen - weitgefehlt - auch unsere Bemühungen fanden in der gegnerischen Hintermannschaft mit ihrem starken Abwehrverhalten ihren „Meister“. Bis zum Pausentee geschah nichts weiter aufregendes außer das der gegnerische Fan-Trommler mir ganz schön auf den Sack ging - und sogar die Glocken der Kirchturmuhr zum verstummen brachte. Mit dem Wiederanpfiff waren es wiederum die Gäste welche mit vereinten Kräften versuchten die Resultats-Verbesserung mit Macht zu erringen. Somit brachte ein scheinbar harmloser Angriff in der 70. Minute die gegnerischen Fans zur „Raserei“ als der Schiedsrichter zum Handelfmeter pfiff. Unter frenetischen Jubel der Gästefans konnte Armend Krasniji das „Gastgeschenk“ unhaltbar einnetzen. Die verbleibenden 20 Minuten entwickelte sich ein kampfbetontes Spielvergnügen wobei beide Mannschaften Ihre Chancen zum Siegtreffer leider nicht nutzen konnten. Zweimal wurde nach einer Gastgeber-Ecke der Ball per gegnerischen Kopf von der Linie gekratzt, aber auch die Gäste hatten mitunter den Siegtreffer auf den Füßen. Eine Punkteteilung geht an diesem Abend in Ordnung obwohl ich den LSV’ern mehr gewünscht hätte als diesen einen Punkt.
Was mich etwas verwundert ist das neben den „eingefleischten“ Fans der Sachsen doch soviel „Verstärkung“ mitgereist war. Aber es ist ja immer eine gewisse Brisanz wenn es gegen den „Liebling“ der Kreisklasse geht.

In diesem Sinne
Euer Tubino
ab heute bzw. am Wochenende bin ich im Forum erreichbar
Tubino

Tubino
Weltstar
Weltstar
Beiträge: 1474
Registriert: 26.10.2006, 23:01

Re: Spielberichte 1. Kreisklasse Staffel 1 2021/22

Beitrag von Tubino » 10.04.2022, 18:37

18. Spieltag
LSV SW II . SV Eintracht Wiederitzsch 2:3 (2:1)

Da ich nun schon mal in Rom war hätte ich ich gern beim Papst ein gutes Wort für euch eingelegt - aber auch die Opfergaben am Trevi-Brunnen waren bestimmt etwas zu wenig - beides, eine Audienz und meine wenigen Cent haben euch leider heute nicht weitergeholfen. Wobei ich aber sagen muss, jeder ist seines Glückes Schmied.
Mit der Eintracht aus Wiederitzsch kam der derzeitige „Spitzenreiter“ mit „breiter“ Brust ins Küchenholz einmarschiert und laut ihrem Vorbericht wollten diese auch nicht ohne Weiteres ihren Spitzenplatz räumen. Aber was beide Mannschaften in den ersten 15 Spielminuten den Zuschauern anboten war reiner „Standfußball“ - keine Bewegung im Spiel nach Vorn - es wurde mehr an den Ball „gekloppt“ statt diesen mal in Ruhe zum nächsten freistehenden Mitspieler abzuspielen. Die erste sich bietende Chance hatten die Gäste in der 16. Minute, welche den „Ausrutscher“ von Näther rigoros bestraften und der flach getretene Schuss ging vom kurzen Pfosten ins hintere lange Eck - 0:1 aus Sicht der Gastgeber. Aber auch dieser Rückstand mobilisierte keinerlei Verlangen auf eine Resultatsverbesserung - weitere 25 Minuten gingen ins Land ehe Tom eine herrliche Eingabe von Schröder zum Ausgleich nutzen konnte. Sobald die Gastgeber ihr Spiel forcierten konnte der Gegner unter Druck gesetzt werden - herrlich der Lauf von Schröder durch den gesamten Strafraum - 2:1 - die Führung und mit dieser ging es zum Pausentee in die Kabinen. Keine fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff nutzten die Gäste wiederum eine Schwäche unserer Abwehr und mit einem unhaltbaren Schuss traf Tobias Adler zum Ausgleich. Sehenswert anzusehen die Ballannahme von Tom Basin (Eintracht) und der darauffolgende Schuss zappelte im LSV Gehäuse - 3:2 (68.). Man(n) bemühte sich zwar um eine Resultatsverbesserung aber spielerisch war es seitens der Gastgeber zu wenig um die nun besser stehende Verteidigungslinie der Gäste zu durchbrechen. Eine Niederlage die zwar schmerzlich war aber bei den noch ausstehenden drei Nachholespielen noch verkraftbar ist - aber noch so einen „Ausrutscher“ und das gesteckte Ziel rückt in weite Ferne. Jungs, besinnt euch auf eure Tugenden wie Spielwitz und Kampfgeist - von Beiden wart ihr heute weit entfernt.

In diesem Sinne
Euer Tubino
ab heute bzw. am Wochenende bin ich im Forum erreichbar
Tubino

Tubino
Weltstar
Weltstar
Beiträge: 1474
Registriert: 26.10.2006, 23:01

Re: Spielberichte 1. Kreisklasse Staffel 1 2021/22

Beitrag von Tubino » 16.04.2022, 12:47

Spieltag
LSV SW II . Roter Stern III 2:1 (0:1)

Die „Roten Sterne“ unmittelbarer Tabellennachbar, wobei der LSV drei Spiele weniger vorweisen kann, waren am hiesigem Donnerstag zu Gast im Küchenholz. Die robuste Spielweise der „Sterne“
machte unseren Jungs schwer zu schaffen und manch „verstecktes“ Foul konnte der umsichtig gut pfeifende Schiri Christoph Mäding nur mit gelben Karten unterbinden. Zu dem Spiel ist eigentlich wenig zu sagen da beide Mannschaften sich die Bälle in „höheren Regionen“ unkontrolliert entgegen- schlugen. Die wenigen sehenswerten Angriffe konnten beide Torhüter mit stoischer Ruhe zunichte machen. Wobei unser Torhüter Fabian sich meiner Meinung nach manchmal zu weit aus dem Tor wagte, was zwar meist Erfolg hatte, aber irgendwann wird sich einer seiner „Ausflüge“ mal rächen. In der 26. Spielminute fiel das 1:0 der Gäste durch Janos Hillen wobei unser Torhüter Fabian sowie die gesamte Abwehr nicht gerade eine gute Figur machten. In der Halbzeitpause nutzte ich die Anwesenheit meiner Friseuse Jana und in “Null Komma Nichts“ wurde mir ein flotter Osterschnitt verpasst - Danke - ich glaube, das war das Beste was mir an diesem Donnerstag geboten wurde. Denn mit dem Wiederanpfiff verbesserte sich das Spiel nicht wesentlich. Durch meine „Kopfbearbeitung“ verpasste ich zwar den Ausgleichstreffer per Elfmeter (52. Marcel Westenberg) aber über Sehenswertes hätte ich ansonsten nichts berichten können. In den Schlussminuten stand uns „Fortuna“ bei als ein Lattenknaller der Gäste das Gebälk erschüttern ließ - das wäre es gewesen - Zielstellung hätte Man(n) abhaken können. Drei Minuten Nachspielzeit und regelrecht mit dem Abpfiff - eine „Sonntagsflanke“ am Donnerstagabend - und Kevin Nowacki stand goldrichtig - Danke für das Siegtor. Mit diesem Sieg habt ihr gerade so euren Trainer Rippe vor einen „Herzinfarkt“ gerettet - ich staune immer wieder wie dieser, euer Trainer, solche 90 Minuten wegsteckt. Macht es ihm in Großlehna am Ostermontag (???) nicht so schwer und legt ihm mal paar „güldene“ Eier ins Osternest - denn er hat es verdient.

In diesem Sinne
Euer Tubino
ab heute bzw. am Wochenende bin ich im Forum erreichbar
Tubino

Tubino
Weltstar
Weltstar
Beiträge: 1474
Registriert: 26.10.2006, 23:01

Re: Spielberichte 1. Kreisklasse Staffel 1 2021/22

Beitrag von Tubino » 30.04.2022, 09:08

04. Pokalrunde

LSV SW II : Panitzsch/Borsdorf I 0:6 (0:2)

Pokalspiele haben ihre eigenen Gesetze - die „Kleinen“ schlagen die „Großen“ - und die Großen verlieren und sind raus. Aber bei diesem Gegner wär es ein Wunder denn die Panitzscher spielen um den Aufstieg zur Landesklasse eine große Rolle. An anderen Tagen und einem anderen Gegner würden die Fans schon skandieren „wir fahren nach Berlin“ - nun daraus sollte nichts werden denn mit Spielbeginn dominierten die Gäste das Spiel-Geschehen. Und nach einer Minute lag das „Runde“ schon im LSV Eck - oh wer jetzt schlimmes für die Gastgeber ahnte sah sich getäuscht. Munter spielten die Mannen um Rille mit und hatten in den Anfangsminuten den Ausgleich auf den Latschen. Aber nach 10 Minuten wurde meist Schwerarbeit in den Verteidigungslinien geleistet. Mehr als den zweiten Gegentreffer ließen die Gastgeber bis zum Pausentee nicht zu. Die Tore 3-6 waren dann eine Folge der kräftezehrenden Verteidigungsarbeit. Professionell war für mich die schnelle Reaktion des Panitzscher „Medizinmann’s“ als sich unser Torhüter Fabian in der 68. Spielminute verletzte - Danke für die Erstversorgung. Mit der Auswechslung von Fabian durfte Benny wieder mal ran - gut gemacht. Nun 6:0 kann man gegen so einen „schwergewichtigen“ Gegner verlieren - und keiner störte sich daran.
Wenn ihr diesen Schwung mit in das sonntägliche Punktspiel gegen die Miltitzer mitnehmt habe ich keine Bedenken die 6:1 Klatsche in Miltitz vergessen zu machen.
In diesem Sinne
Euer Tubino
ab heute bzw. am Wochenende bin ich im Forum erreichbar
Tubino

Tubino
Weltstar
Weltstar
Beiträge: 1474
Registriert: 26.10.2006, 23:01

Re: Spielberichte 1. Kreisklasse Staffel 1 2021/22

Beitrag von Tubino » 03.05.2022, 08:03

20. Spieltag
LSV SW II : SV Grün-Weiß Miltitz 1:4 (1:4)

Ich musste erst mal meine Gedanken sammeln, ehe ich diesen Bericht schreibe, denn die gehen manchmal seltsame Wege - nicht wegen meinem „fortgeschrittenen Alters“ sondern wegen eurer Spielweise. Nach dem Sieg gegen MoGoNo und dem kämpferischem Spiel in der Pokalrunde gegen die Panitzscher sollte doch gegen Miltitz etwas mehr als ein Punkt herausspringen - zumal die Hinspielniederlage doch eine kleine Trotzreaktion auslösen sollte. Weitgefehlt - mit 4:1 verlor man die Partie schon in der ersten Halbzeit (???). Der erste Angriff der LSV’er in der zweiten Spielminute war der beste im ganzem Spiel - und der hätte „sitzen“ müssen. So bemühte Man(n) sich redlich und hatten mit den beiden Außenläufern der Miltitzer von Anfang an Probleme in der Abwehr. Per Doppelschlag durch Tom Lehrke kamen die Gastgeber in der 34. und 35. Spielminute ins Hintertreffen, wobei der 2. Treffer aus klarer Abseitsposition fiel. Danach kam der Auftritt des ehemaligen LSV-Spielers Felix Messerschmidt mit seinem erstem Tor in der 39. Minute - ein fulminanter Schuss - aber ein beschämendes Auftreten bei seinem Torjubel in Richtung LSV Lagers - bei mir hätte er dafür Gelb gesehen. Eine Minute später konnten sich die LSV’er mal in Szene setzen und die Eingabe von Rodi konnte Tom Persicke volley zum Anschlusstreffer verwandeln. Aber Felix Messerschmidt stellte mit seinem zweiten Treffer fast mit dem Halbzeitpfiff den alten Abstand wieder her. Und nach diesem Treffer wiederum der markante Torjubel in Richtung LSV Fans - nun bei mir wäre er mit Gelb-Rot in der Kabine geblieben - so eine Unsportlichkeit - zumal er vor nicht geringer Zeit noch das LSV Trikot getragen hatte. Nun es gab ja noch eine Halbzeit um aus Sicht der Gastgeber das Resultat zu ihren Gunsten ausgehen zu lassen - weitgefehlt - es kam nichts zählbares in den verbleibenden 45 Minuten (???) mehr dazu. Verdienter Sieg der Miltitzer - das wird dadurch noch spannender in der oberen Tabellenhälfte.
Mit dieser Niederlage hat der LSV bei drei Nachholern den vierten Tabellenplatz inne - und am kommenden Mittwoch geht es zu den erstarkten Sachsen - hoffentlich ist die Moral noch nicht ganz dahin und man zeigt dort Nervenstärke und ein anderes „Spiel“.

In diesem Sinne
Euer Tubino
ab heute bzw. am Wochenende bin ich im Forum erreichbar
Tubino

Kool
Weltstar
Weltstar
Beiträge: 1375
Registriert: 19.09.2006, 17:39
Wohnort: SG Leipzig Bienitz

Re: Spielberichte 1. Kreisklasse Staffel 1 2021/22

Beitrag von Kool » 05.05.2022, 07:50

auch der Nachholer wurde vom LSVII verloren, da könnte man meinen, so mancher wehrt sich seit Jahren gegen die Stadtklasse
Wo gehobelt wird fallen Späne !

Tubino
Weltstar
Weltstar
Beiträge: 1474
Registriert: 26.10.2006, 23:01

Re: Spielberichte 1. Kreisklasse Staffel 1 2021/22

Beitrag von Tubino » 05.05.2022, 11:32

14. Spieltag (Nachholer)
LFV Sachsen Leipzig : LSV SW II 3:1 (1:1)
„Es fährt ein Zug nach nirgendwo - Ich hab gedacht, du glaubst an dich“ - Nun nach der Niederlage gegen Miltitz und der heutigen Niederlage ist der Zug für euch nun gänzlich in eine andere Richtung unterwegs - Schade, nach soviel Anläufen wird es auch in dieser Saison nichts mit der Stadtklasse. Nun sei es wie es ist - die „Karten“ wurden neu gemischt und für die Gäste zählte heute nur ein Sieg um das Saisonziel zu erreichen. Warum sich der Schiedsrichter darauf einließ und diese Partie fast 15 Minuten später anpfiff ist für mich unverständlich zumal sich 18 Sachsenspieler für die Partie vorbereiteten - angeblich fehlten einige Spieler. Mit Spielbeginn forcierten die Gastgeber ihre Angriffsbemühungen und hatten in den Anfangsminuten auch einige sehenswerte Chancen wobei der rechte Außenläufer einen hohen Anteil daran hatte. Aber mit zunehmender Spieldauer hatte Rodi (LSV) diesen Mann im Griff und auch Rille konnte sich mit seinen Hintermännern auf die durchaus ruppige Spielweise einstellen. In der 22. Spielminute konnten die Gastgeber einen guten Kontor mit dem Führungstreffer abschließen (A. Krasniji). Den Ausgleich in der 29. Minute besorgte Pascal Böhme nach einer erfolgreichen Hereingabe von Tom Persicke. Mit dem Wiederanpfiff begannen die Sachsen sich enorm zu steigern und die Gästeabwehr hatte Mühe dieses „Anrennen“ zu unterbinden wobei unsere sporadischen Vorstöße kaum für Entlastung sorgten. Aufreger in der 65. Minute, als der Sachsenkapitän mit Gelb/Rot vom Platz flog und Gühne durch seine Unbeherrschtheit auch mit Gelb bestraft wurde. Sehenswert der Auftritt von Marijo Kresic in der 65. Minute - wie dieser Spieler durch Mann und Maus „spazierte“ und seinen Lauf noch mit dem Tor krönte sieht man nicht alle Tage. Und was unserem Torhüter Fabian in der 80. Minute ritt weis er nur selbst - weit entfernt von seinem Gehäuse lud er den Gegner herzlichst ein und Kresic nahm diese Einladung dankend an. Das 3:1 besiegelte nun endgültig die Träume - nun träumen durfte man eine Zeitlang - aber zu unausgeglichen war unsere Leistung in den letzten Spielen. In der 82. Minute verletzte sich Marcel Westenberger (ohne gegnerischen Einfluss) so schwer das daraufhin der Rettungswagen gerufen wurde und der Schiedsrichter das Spiel sofort beendete. Für mich unverständlich, warum nach dieser schweren Verletzung eines Spielers der Spielabbruch heftig auf dem Rasen diskutiert wurde.
Ich wünsche Marcel eine schnelle und unkomplizierte Genesung.
Ich finde das mit Ahmed Aboumhand der richtige Schiedsrichter für diese Partie ausgewählt wurde denn sein schnelles Eingreifen bzw. seine gelben Karten verhinderten das dieses Spiel eventuell zu überhart geführt worden wäre. (3x Gelb - LSV, 4 Gelb, 1x Gelb/Rot für Sachsen)
Nun Jungs, geht entspannt die letzten Spieltage an und macht euch keinen Stress mehr - findet eure Form wieder - und vielleicht auf ein Neues in der nächsten Spielzeit.
Ich möchte nochmals betonen das dieser dargestellte Bericht nur meine eigene Meinung wieder spiegelt.
In diesem Sinne
Euer Tubino
ab heute bzw. am Wochenende bin ich im Forum erreichbar
Tubino

Benutzeravatar
Flummi88
Fussballgott
Fussballgott
Beiträge: 485
Registriert: 18.01.2011, 15:23
Wohnort: Fussballliebhaber

Re: Spielberichte 1. Kreisklasse Staffel 1 2021/22

Beitrag von Flummi88 » 07.05.2022, 20:26

"Ich finde das mit Ahmed Aboumhand der richtige Schiedsrichter für diese Partie ausgewählt wurde denn sein schnelles Eingreifen bzw. seine gelben Karten verhinderten das dieses Spiel eventuell zu überhart geführt worden wäre. (3x Gelb - LSV, 4 Gelb, 1x Gelb/Rot für Sachsen)"

Ich als Schiedsrichter Obmann vom Ahmed freue mich sehr über dein Lob für ihn. Ist ja auch nicht obligatorisch das wir Schiedsrichter mal lobend erwähnt wurden.

Ich musste heute leider im Gegenteil erleben wie der SR beim Spiel Roter Stern III - LFV Sachsen von den Gästen in absolut grob unsportlicher Art und Weise angegangen wurde. Dass sich die Kollegen in ihrer Freizeit für 15 Euro hinstellen und ihren Hobby nachgehen wollen sich dann so behandeln lassen zu müssen ist für mich absolut nicht hinnehmbar.
Ich bin auch selber vor Ort eingeschritten und hoffe dass dies bei den Betroffenden Personen zum Nachdenken anregt

Nichtsdestotrotz wünsche ich dir, Tubino, weiterhin viel Spaß im Leipziger Amateurfussball.

Antworten