Rote Karte, und wie weiter...

Moderator: LF-Team

Benutzeravatar
hansluftikus
Fussballgott
Fussballgott
Beiträge: 819
Registriert: 01.07.2004, 10:00
Kontaktdaten:

Rote Karte, und wie weiter...

Beitrag von hansluftikus » 06.05.2012, 11:56

Folgende Situation stellt man sich vor:

Spieler X bekommt im Laufe des Spiels die rote Karte gezeigt und verläßt darauf hin das Spielfeld.
Nach dem Spiel, beim Ausfüllen des Spielprotokoll gibt der Schiri bekannt, er habe, aus welchen Grund auch immer, die Spieler verwechselt und gibt nun Spieler Y die rote Karte.
Was nun?

BFC
Fussballgott
Fussballgott
Beiträge: 165
Registriert: 24.11.2007, 20:50

Re: Rote Karte, und wie weiter...

Beitrag von BFC » 06.05.2012, 16:31

???

Benutzeravatar
Weißer_Ronaldo
Moderator
Moderator
Beiträge: 2364
Registriert: 01.04.2005, 10:00
Kontaktdaten:

Re: Rote Karte, und wie weiter...

Beitrag von Weißer_Ronaldo » 06.05.2012, 20:21

Hansluftikus, nicht, dass niemand Lust hätte, Dir zu antworten.

Aber es läuft wohl darauf hinaus, dass hier wohl eventuell selbst das Sportgericht ins Schleudern ob dieser Aktion kommen könnte. Also mich zumindest siehst Du relativ ratlos.

Nachträglich kann der SR den fälschlich vom Platz gestellten Spieler ja nicht rückwirkend zurückbeordern und den "richtigen" wegzaubern. Er kann also seinen Fehler auf keine Weise mehr "heilen". Mir fällt da nur eine Möglichkeit ein, das Ganze zu revidieren: Spielwiederholung.

Dies ist aber nur eine nicht ausreichend fundierte Meinung und deshalb unter Vorbehalt zu betrachten.
Bin zwar nicht so schnell wie Ronaldo, auch nicht so groß. Aber immerhin schon mal so dick.

Benutzeravatar
Bundestrainer
Weltstar
Weltstar
Beiträge: 3332
Registriert: 01.07.2005, 10:00
Wohnort: ...

Re: Rote Karte, und wie weiter...

Beitrag von Bundestrainer » 06.05.2012, 21:05

Er muss den von ihm selbst bemerkten Fehler auf jeden Fall im Spielprotokoll vermerken. Natürlich muss er die rote Karte auf dem Spielbericht auch dem Spieler X zuordnen (den er tatsächlich vom Platz gestellt hat). Alles Weitere muss dann das Sportgericht klären.

Benutzeravatar
trickser
Weltstar
Weltstar
Beiträge: 3899
Registriert: 03.03.2006, 19:25

Re: Rote Karte, und wie weiter...

Beitrag von trickser » 06.05.2012, 21:14

Leider passierte dies letzte Woche beim Seniorenspiel Turbine-SG Lausen :evil: Bin ja mal gespannt wie das werte Sportgericht entscheidet :?

Benutzeravatar
Bundestrainer
Weltstar
Weltstar
Beiträge: 3332
Registriert: 01.07.2005, 10:00
Wohnort: ...

Re: Rote Karte, und wie weiter...

Beitrag von Bundestrainer » 06.05.2012, 21:17

Schwer zu sagen. Was das mögliche Urteil betrifft, da bin ich leider völlig planfrei. Mich wundert es nur, dass dann niemand interveniert hat (oder doch?), als der falsche Spieler des Feldes verwiesen wurde?!
Zuletzt geändert von Bundestrainer am 06.05.2012, 21:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Trainer der Herzen
Fussballgott
Fussballgott
Beiträge: 234
Registriert: 07.06.2010, 11:16
Wohnort: Leipzig

Re: Rote Karte, und wie weiter...

Beitrag von Trainer der Herzen » 06.05.2012, 21:44

also ... eigentlich kann ein sr seine karte nur abändern wenn er des spiel noch nicht wieder frei gegeben hat!!! (also wenn nach der aktion freistoss/sr-ball/einwurf oder was auch immer gemacht wurde, ist das spiel frei gegeben) sprich er darf es nachträglich nich ändern!!! nur in dem spielbogen vermerken.

so müsste es laut den regeln richtig sein ... habe mich aber auch ne weile nicht mit beschäftigt :)
>>> Neue Homepage? >>> http://www.tgs-webdesign.de <<<

Benutzeravatar
Schönwetterspieler
Weltstar
Weltstar
Beiträge: 1123
Registriert: 22.12.2007, 11:57
Wohnort: KSC 1864 Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Rote Karte, und wie weiter...

Beitrag von Schönwetterspieler » 06.05.2012, 21:51

hab da auch vorhin intern mit jemand diskutiert und da war die meinung auch das es nur so lang das spiel noch nicht frei gegeben ist geändert werden kann. bleibt zu hoffen das es für den schiedsrichter keine folgen hat, wenn er das im nachhinein einfach auf seine kappe im bericht geändert hat, da ja regeln nunmal leider dennoch manchmal regeln sind :|
treibe sport oder bleib gesund

Bulette
Fussballgott
Fussballgott
Beiträge: 109
Registriert: 27.08.2010, 20:53

Re: Rote Karte, und wie weiter...

Beitrag von Bulette » 06.05.2012, 22:11

Spieler X sollte keine Sperre erhalten, da, wie es hier klingt, eine Fehlentscheidung des Schiris zum Platzverweis führte.
Spieler Y hat nie eine rote Karte erhalten und geht straffrei aus.

Aber nur meine Meinung...

Benutzeravatar
Weißer_Ronaldo
Moderator
Moderator
Beiträge: 2364
Registriert: 01.04.2005, 10:00
Kontaktdaten:

Re: Rote Karte, und wie weiter...

Beitrag von Weißer_Ronaldo » 06.05.2012, 23:51

Die persönlichen Strafen sind das Eine. Der fälschlich vom Platz gestellte Spieler kann sicherlich keine daraus resultierende Strafe erhalten. Der NICHT vom Platz gestellte Spieler hingegen schon, da ja die Strafe ihm galt. Ich bin der Auffassung, dass sich daran auch nichts ändert, auch wenn ihm im Spiel nicht die Rote Karte gezeigt wurde. Denn die Karte galt ja ihm, es gab nur eine Verwechslung (?) beim Aussprechen der persönlichen Strafe. (Alles natürlich vorausgesetzt, dass der SR nach dem Spiel diese Lage der Dinge auch im Protokoll so vermerkt hat.)

Der zweite Punkt ist jedoch die Wertung des Spiels. Mit seiner Entscheidung, den falschen Spieler vom weiteren Spiel auszuschließen, hat der SR irregulär in den Spielverlauf eingegriffen. Dafür ist auch keine der beiden Mannschaften verantwortlich und deshalb kann auch keine der Mannschaften mit Spielverlust haftbar gemacht werden. Völlig unabhängig davon, wie das Spiel ausgegangen ist. Der SR hat den Charakter des Spiels verändert und deshalb müsste es, meiner Ansicht nach, wiederholt werden.
Bin zwar nicht so schnell wie Ronaldo, auch nicht so groß. Aber immerhin schon mal so dick.

Benutzeravatar
hansluftikus
Fussballgott
Fussballgott
Beiträge: 819
Registriert: 01.07.2004, 10:00
Kontaktdaten:

Re: Rote Karte, und wie weiter...

Beitrag von hansluftikus » 07.05.2012, 07:12

Der Schiri, des vom Trickser benannten Spiels, notierte auf dem Protokoll lediglich unter Feldverweis:
Nr. ... (SG Lausen) wegen .... .
Kein Wort von der Verwechslung und der falsch gezeigten roten Karte.

Ein zuschauender Schiri informierte erst den Referee über seine Verwechslung.

Ein Wiederholungsspiel sehe ich auch als einzige Lösung.
Doch jetzt stellt sich noch die Frage der persönlichen Strafe.
Laut DFBnet sind beide Spieler nicht gesperrt.
Einer wäre aber laut Protokoll geperrt und einer wegen der angezeigten RK.
Läßt man jetzt beide Spieler bis zu Entscheidung des Sportgerichts nicht spielen und umgeht somit einen Regelverstoß (Einsatz eines nicht spielberechtigten Spielers)?

Fragen über Fragen.

Blindfuchs
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 20.06.2011, 14:17

Re: Rote Karte, und wie weiter...

Beitrag von Blindfuchs » 07.05.2012, 14:00

wenn der SR des Spiels die Verwechslung weder auf dem Formular noch in einem eventuellen Sonderbericht (der bei einem Feldverweis ja immer notwendig ist) vermerkt hat, ist dieser Vorfall gar nicht beim Sportgericht. Die Frage meinerseits wäre daher eher, hat die betroffene Mannschaft eine schriftliche Gegendarstellung verfasst?
Und dann würde ich auf jeden Fall den Staffelleiter kontaktieren, denn dieser müsste wissen, was nun zum Sportgericht gegangen ist und kann vielleicht Hinweise diesbezüglich geben...
aber alles in allem Wahnsinn... natürlich ist keiner fehlerfrei, aber dann versuchen, das alles irgendwie zu vertuschen, indem man das nicht in den Spielbericht mit aufnimmt, empfinde ich als richtige Katastrophe! :evil:

Benutzeravatar
trickser
Weltstar
Weltstar
Beiträge: 3899
Registriert: 03.03.2006, 19:25

Re: Rote Karte, und wie weiter...

Beitrag von trickser » 07.05.2012, 15:40

Logo wurde der Staffelleiter informiert und ne gegendarstellung gemacht :wink: Aber hoffnung hab ich kaum das es was bringt :cry:

BFC
Fussballgott
Fussballgott
Beiträge: 165
Registriert: 24.11.2007, 20:50

Re: Rote Karte, und wie weiter...

Beitrag von BFC » 11.05.2012, 23:19

Spieler X wurde heute für 2 Spiele gesperrt und beendet in Lausen seine aktive Laufbahn!
Spieler Y ist ab morgen wieder im einsatz.

Viel Erfolg noch!!!

Benutzeravatar
Weißer_Ronaldo
Moderator
Moderator
Beiträge: 2364
Registriert: 01.04.2005, 10:00
Kontaktdaten:

Re: Rote Karte, und wie weiter...

Beitrag von Weißer_Ronaldo » 12.05.2012, 11:17

BFC hat geschrieben:Spieler X wurde heute für 2 Spiele gesperrt und beendet in Lausen seine aktive Laufbahn!
Aus Frust? Oder war das geplant? Wenn, dann ist dies ein etwas trauriges Karriereende.

Also, mich würde die Begründung des Sportgerichts jetzt schon mal interessieren. Denn so richtig nachvollziehen kann es diese bisher noch nicht. Vielleicht war ja auch die Darstellung des Vorgangs hier etwas missverständlich?

Spieler X bekommt im Spiel (fälschlicherweise) die Rote Karte gezeigt und verlässt den Platz. Nach dem Spiel weist ein Zuschauer den SR auf die Verwechslung hin und dieser schreibt daraufhin Spieler Y aufs Protokoll, der eigentlich hätte vom Platz gestellt werden müssen. Und nun wird Spieler X gesperrt? Der Spieler, der gar nicht auf dem Protokoll mit einer Roten Karte vermerkt wurde? Habe ich das so richtig wiedergegeben?

Die Fragezeichen in meinem Gesicht werden immer größer ...
Bin zwar nicht so schnell wie Ronaldo, auch nicht so groß. Aber immerhin schon mal so dick.

Antworten