Landespokal 2010 / 2011

Landespokal und Stadtpokal

Moderator: LF-Team

Benutzeravatar
Matchiste
Fussballgott
Fussballgott
Beiträge: 622
Registriert: 25.09.2006, 12:14
Wohnort: SV Lindenau AH

Re: Landespokal 2010 / 2011

Beitrag von Matchiste » 24.03.2011, 12:40

Man hätte sicher auch bei Lok oder FCS anfragen können ob man deren Stadion für nen schmalen Euro hätte nutzen können. Ich weiß aber nicht ob dies gemacht wurde, jedenfalls ists schade für die Kickers, denn durch die Absage bzw. Nichtzustandekommen des Spiels gehen ihnen ja auch ein paar Scheine durch die Lappen und es wird vielleicht auch noch ne Strafe vom verband geben...Wäre sicher doppelt ärgerlich.
Bierathletics LE Downtown (645842) bei http://www.hattrick.org

Benutzeravatar
Postman
Weltstar
Weltstar
Beiträge: 2700
Registriert: 12.06.2007, 16:56

Re: Landespokal 2010 / 2011

Beitrag von Postman » 24.03.2011, 17:35

Hat Dynamo Dresden nicht eine Platzsperre im Landespokal ??

siriusblack
Fussballgott
Fussballgott
Beiträge: 189
Registriert: 05.12.2008, 10:32

Re: Landespokal 2010 / 2011

Beitrag von siriusblack » 24.03.2011, 23:12

Also so eine Formulierung wie ,,für n paar scheine könnten ihr ja auch bei Chemie spielen ´´ nervt einfach ,weil es null mit der Realität zu tun hat.
Ich meine mal im Ernst und mal rein von den Sicherheitsbedenken,denkst du dass die Polizei ein Spiel einer Mannschaft gegen Dynamo im AKS stattfinden lassen würde? Ich sage ganz klar nein,weil es genug bekloppte gibt auf der einen wie auch anderen SEite die dran interessiert sind,ihr langweiliges Leben aufzupeppen....
Und was és bringt jmd zu zwingen LAndespokal zu spieln,könntet ihr ja bei Borna anfragen,fragt auch gleich wieviel Kohle die Miese gemacht haben ,von 7000 Euro ist die Rede.
Ich hoffe nur dass ein Club der die Realität sieht und ganz objektiv sagt,dass es einfach nicht geht,nicht auch noch bestraft wird.
Das wäre der Hammer und nicht nachzuvollziehen...

Benutzeravatar
Matchiste
Fussballgott
Fussballgott
Beiträge: 622
Registriert: 25.09.2006, 12:14
Wohnort: SV Lindenau AH

Re: Landespokal 2010 / 2011

Beitrag von Matchiste » 25.03.2011, 09:09

Mag sein das es dich nervt...die "Ausweich-Stadien" sind aber sicher nicht besser gewählt als die genannten...ob man dort für die Sicherheit Gewährleistung geben kann mag ich auch bezweifeln. Seis drum, die Kickers werden schon das richtige gemacht haben.

Und es gab genügend "Sicherheitsspiele" vor einioger Zeit im AKS und soviel wurde da in letzter Zeit auch nicht erneuert
Bierathletics LE Downtown (645842) bei http://www.hattrick.org

Benutzeravatar
FC Salami
Fussballgott
Fussballgott
Beiträge: 429
Registriert: 21.06.2009, 20:50

Re: Landespokal 2010 / 2011

Beitrag von FC Salami » 26.03.2011, 16:36

Zwicka-CFC 0:2

@postmann,jo Dynamo hat noch eine Platzsperre im Pokal!!!

Benutzeravatar
Trainer
Weltstar
Weltstar
Beiträge: 1034
Registriert: 01.10.2004, 10:00
Kontaktdaten:

Re: Landespokal 2010 / 2011

Beitrag von Trainer » 26.03.2011, 18:14

Radebeul - SSV Markranstädt 0:2

Benutzeravatar
FC Salami
Fussballgott
Fussballgott
Beiträge: 429
Registriert: 21.06.2009, 20:50

Re: Landespokal 2010 / 2011

Beitrag von FC Salami » 31.03.2011, 18:59

Das Sportgericht des Sächsischen Fußball-Verbandes (SFV)hat entschieden, daß das ausgefallene Sachsenpokalspiel der SG Dynamo Dresden gegen die Kickers Markkleeberg zu gunsten des Drittligisten gewertet wird. Damit muss Dynamo nun im Viertelfinale beim VfB Zwenkau antreten. Gegen die Kickers verhängte das Sportgericht zudem eine Geldstrafe in Höhe von 600 Euro.

centrus
Fussballgott
Fussballgott
Beiträge: 183
Registriert: 04.05.2006, 14:35

Re: Landespokal 2010 / 2011

Beitrag von centrus » 01.04.2011, 11:38

Pokalwettbewerb des SFV wird zur Farce!

Nachdem in der Vorsaison der Bornaer SV im Landespokalspiel gegen Dynamo Dresden I., durch das Ausweichen nach Zwickau, mehrere Tausend Euro Verlust machte und im diesjährigen Wettbewerb Kickers M.-berg seine Partie gegen Dynamo nicht bestritt, läuft nun das Trauerspiel im 3. Akt. Der VfB Zwenkau sucht nun händeringend nach einer geeigneten Spielstätte, die sämtlichen Auflagen (Polizei, SFV, Ordnungsamt/Stadt Zwenkau ect.) gerecht wird. Dies dürfte im Freistatt Sachsen mit der berühmten Nadelsuche im Heuhaufen verglichen werden, ergo aussichtlos. Die Stadt Markranstädt, mit Ihrem Stadion am Bad, rief eine unverschämte 5-stellige Spiel-Abwehrprämie auf, um diesen Kelch an sich vorbei gehen zu lassen. Nachvollziehbar. Was jedoch die Empörung anheizt sind die Aussagen der Verantwortlichen beim SFV. Dort werden die "Pokallosgeschädigten" mit ihren Nöten völlig allein gelassen und teilweise noch verhöhnt. Aussagen wie " ... es wird doch kein Verein im SFV an der Teilnahme am Pokalwettbewerb gezwungen!" Oder ... schauen Sie doch mal in der Woche ab 20 Uhr in die Innenstädte und Disco´s. Die sind voll mit jungen Leuten." Natürlich, da kann man doch auch mal ab 20 Uhr an der tschech. Grenze gegen Bundesligaprofis Fussball spielen. Übrigens, der ausrichtende Verein sendet Ihnen anschließend die Rechnung zu! Vermutlich plant der SFV aber mit den Einnahmen durch Strafen, aus den verzweifelten Nichtantreten, der kleineren Vereine im Pokal gegen Dynamo Dresden. Gegen M.-berg sind es 600,- € plus Verfahrenskosten. Da wird der VfB Zwenkau, im Pokalviertelfinale bei einem Nichtantreten, vermutlich nicht günstiger davon kommen. Diese Bestrafungen setzen dem ganzen noch die Krone auf, oder war es doch der Spruch vom SFV-Mann "... ideal wär ein Stadion mit Fantrennung, ausreichend hohen Zäunen ect. UND OHNE BAHNHOF IN DER NÄHE. ES IST DOCH BEKANNT, DASS DADURCH NOCHMALS BIS ZU 400 GEWALTBEREITE AUS DRESDEN MIT DEM ZUG ANREISEN WERDEN!"
:shock:

Kalle
Fussballgott
Fussballgott
Beiträge: 657
Registriert: 07.12.2005, 13:01

Re: Landespokal 2010 / 2011

Beitrag von Kalle » 01.04.2011, 13:30

Ich sehe bei solchen Spielen auch den Verein Dynamo Dresden in der Pflicht, das professioneller anzugehen und die kleineren Vereine zu unterstützen. Es ist ja auch ein Armutszeugnis für Dynamo, dass keiner gegen sie spielen will, obwohl es sportlich sicherlich reizvoll wäre, sich mit Profis zu messen. Die Verantwortlichen in Dresden haben doch viel mehr Erfahrung im Umgang mit solchen Spielen und ich finde es wirklich schade, dass der Pokal dadurch völlig zur Lachnummer wird.
"Ihr Fünf spielt jetzt vier gegen drei!"

http://www.kickers94.de/

Evomania
Weltstar
Weltstar
Beiträge: 1297
Registriert: 01.10.2005, 10:00
Wohnort: Senftenberger FC 08
Kontaktdaten:

Re: Landespokal 2010 / 2011

Beitrag von Evomania » 01.04.2011, 13:53

Also ich kenne die Auflagen nicht, aber hätte Kickers nicht sagen können, wir spielen bei uns und lassen nur 200 Mann als zuschauer zu, davon 20 Gäste Fans?
Klar bleiben dann sehr viele draußen die das spiel gern gesehen hätten, aber so wird jedoch die Sicherheit garantiert.
Kann natürlich sein, dass in den Auflagen was ganz anderes steht.
Ich denke, also bin ich, denk ich!

Benutzeravatar
zigi
Weltstar
Weltstar
Beiträge: 1689
Registriert: 10.11.2008, 19:35
Wohnort: KSC 1864 Leipzig

Re: Landespokal 2010 / 2011

Beitrag von zigi » 01.04.2011, 14:18

da steht: april april :twisted:
♪♫ Meine Nachbarn hören Electro, ob sie wollen oder nicht! ♫♪
Ich tue das, weil ich ein absolut reines Gewissen habe!

http://www.ksc1864.de/

Nonninger
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 19.06.2010, 20:18

Re: Landespokal 2010 / 2011

Beitrag von Nonninger » 01.04.2011, 16:03

Man darf aber auch die klare Aussage der Polizei nicht vergessen (kein Vorwurf), dass der Verein für die innere Sicherheit mindestens 60 Ordner benötigt (eigentl. 80 -100).

Benutzeravatar
...Pflegefall!!!
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 23.11.2009, 10:40

Re: Landespokal 2010 / 2011

Beitrag von ...Pflegefall!!! » 03.04.2011, 22:12

...also ich denke nach den Vorkommnissen vom Freitag dürfte St. Pauli bestimmt auch nich mehr zu Hause gegen Dresden spielen!!! :evil:

siriusblack
Fussballgott
Fussballgott
Beiträge: 189
Registriert: 05.12.2008, 10:32

Re: Landespokal 2010 / 2011

Beitrag von siriusblack » 03.04.2011, 23:59

Klar man lässt nur 20 Fans von Dynamo rein und nach 20 abgezählten sagt man dann zum Pöbel der noch draussen steht:Sorry Leute aber wir lassen euch net mehr rein,ok? Dann gehen diese Fans wieder friedlich nach Hause,Hüpfen ,Singen und haben Spaß,Wenn ich mir das geistige Niveau hier anschaue bei solchen Vorschlägen,muss ich mich auch nicht über den SFV wundern nur dass da anscheinend die Blindesten und Realitätsfernsten SPortfreunde hocken

Spieletrainer
Fussballgott
Fussballgott
Beiträge: 153
Registriert: 16.11.2005, 11:19

Re: Landespokal 2010 / 2011

Beitrag von Spieletrainer » 07.04.2011, 12:45

Berufungsantrag abgelehnt!

Das Verbandsgericht des SFV hat den Berufungsantrag des Kickers 94 Markkleeberg gegen das Sportgerichtsurteil bzgl. des Pokalspieles gegen Dynamo Dresden abgelehnt.
Nach 2 stündiger Entscheidung des Verbandsgerichtes wurde das Sportgerichtsurteil gegen Kickers 94 für nichtig erklärt.
Doch das Verbandsgericht erklärte nun Verbandsinteressen als Grundlage dafür, daß Kickers 94 trotzdem aus dem Pokal ausscheidet.
Die Strafe des Sportgerichtes in Höhe von 600,- € wurde gleichfalls für nichtig erklärt.
Das schriftliche Urteil liegt noch nicht vor. Kickers 94 behält sich bis dahin weitere Schritte vor.
"Ein Schlag ins Gesicht für alle reinen Amateurspieler, die einer geregelten Arbeit nachgehen, für ehrenamtliche Trainer und Betreuer kleinerer Vereine" - so GF Haubold, "der Verband setzt seine Interessen gnadenlos durch. So kann ein Staffelleiter im Interesse des Verbandes ein Spiel 19.30 Uhr in Neustadt/Sa kurzfristig (4 Tage vor Spieltermin). ansetzen, ohne die Zustimmung des betroffenen Vereins eingeholt zu haben. Daß das Fanpotential der SG Dynamo Dresden letztendlich den Ausschlag für dieses Verfahren und dieses Urteil gab, wurde dem Urteil untergeordnet. Das Urteil wurde 2:1 für den Verband gefällt.
Damit ist auch wieder die Demokratie nach außen dargestellt und dem Abschlußplädoyer des Vorstandsmitgliedes des SFV, Spfrd. Osterholz, wurde vollständig entsprochen" so GF Haubold.
Das Pokaldrama in Sachsen hat mit diesem Urteil nur eins gewonnen, der Verband wird nun evtl. in seinem Zeitplan bleiben können.
Festlegungen aus Erfahrungen früherer Pokalauseinandersetzungen(Borna gegen Dresden) und für weitere gleichgeartete Fälle wurden den kurzfristigen "Verbandsinteressen" untergeordnet. Der Verband hat damit nur Zeit gewonnen aber keine Konsequenzen ziehen wollen. Die Zeit wird den Verband wieder einholen! - und, der Verband sollte daran denken, daß die kleineren Vereine und deren Ehrenamtliche, Spieler, Betreuer und Trainer den Verband ausmachen, diesen tragen und dessen Existenz garantieren.
Natürlich erkennen wir die Arbeit des Verbandes an und wissen, wie schwer es ist, allen und allem gerecht zu werden, aber wenn nur noch die kleinen Vereine(finanziell und materiell) in die Pflicht (bei Schiedsrichtern, Fahrtkosten, Sportgerichtsurteilen, usw.) genommen werden, der Verband für Fehler jedoch finanziell und materiell frei gesprochen wird oder gar nicht zur Verantwortung gezogen wird, dann dauert es nicht mehr lange, daß die "kleinen Vereine" dies nicht mehr mittragen, da sie finanziell und materiell den Verband nicht mehr untermauern können. Solange wie Vereine Sportgerichtsurteile nicht anfechten können, weil sie nicht 250,-€ für die Berufung zahlen können oder wollen, solange bleibt der Verband und dessen untergeordnete Organe unantastbart, gleich ob es den Ordnungen des SFV entspricht oder nicht und fühlt sich immer mehr und mehr bestätigt in seinem Handeln, gleich wieviel inzwischen die Vereine mehr und mehr in die "neuen Gedanken" des Verbandes investieren müssen (Technik, SR-Gelder, usw.). Und selbst, bei nachgewiesenem falschen Handeln des Verbandes wird keiner der Verursacher finanziell oder materiell zur Rechenschaft gezogen.

Schade für den Fußball, der so immer mehr in die Hände der Anwälte fällt und seinen eigentlichen Sinn und Bedeutung für die Gesellschaft verliert

www.kickers94.de

Antworten